Dies ist eine Präsenz-Veranstaltung. Buchen Sie das Seminar bei unserer Marke "WEKA Forum für Sicherheit" als virtuelle Schulung und sparen Sie sich Reisekosten und den Reiseaufwand. Alle Inhalte werden so vermittelt, wie im Präsenzseminar.

Jetzt als Online-Schulung buchen

Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK): Aber sicher!

So geht CE für MRK-Systeme für einen sicheren Produktionseinsatz

In einer modernen Fertigung arbeiten immer öfter Mensch und Roboter zusammen. Bei der Planung und Umsetzung einer MRK-Anwendung treten eine Menge Fragen auf, da gerade im Hinblick auf die Gefährdungen von Menschen beantwortet werden müssen. Reflexartige Handlungen von Menschen und nicht erwartete Roboterbewegungen müssen in Einklang gebracht werden.

Nutzen Sie die Erfahrungen unseres Experten, wie Sie MRK in Ihrer Produktion sicher integrieren, und tauschen Sie sich mit Kollegen aus anderen Betrieben aus!

In diesem Seminar erhalten Sie das notwendige Know-how, wie Sie die sichere Zusammenarbeit von Mensch und Roboter umsetzen können. Durch praktische Handlungsanleitungen erfahren Sie, wie Sie die Rechtsvorschriften für MRK-Systeme umsetzen. Dazu bekommen Sie alle relevanten Normen, Vorschriften und Verordnungen erläutert und aufgezeigt, wie Sie deren Sicherheitsanforderungen an MRK-Systeme erfüllen können.

Mit einem Blick in die neue Maschinenverordnung 20JJ/XX/EU erfahren Sie die zukünftigen Anforderungen an die Sicherheit von MRK-Systeme.

Die Lernziele Ihrer Weiterbildung zur Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK)

  • Sie kennen die Anforderungen an MRK-Systeme aus EN ISO 10218-2 und ISO/TS 15066
  • Anhand verschiedener Praxisbeispiele lernen Sie, wie Sie die Anforderungen an die Sicherheit von MRK-Systemen mit Hilfe der Risikobeurteilung und der Betriebsanleitung umsetzen.

Die Schwerpunkte des Seminars

  • Grundlagen Robotersicherheit
  • Wichtige Begriffe, u.a. CE-Kennzeichnung, Arbeitsraum, Industrie-Roboter, Haushalts- und Assistenzroboter, MRK
  • Sicherheitskonzepte aus Normen für Industrieroboter

Zu den detaillierten Inhalten

  • Seminarinhalte
  • VDSI-Punkte
  • Voraussetzungen
  • Teilnehmerkreis
  • Leistungspaket

Seminarinhalte

Die Seminarinhalte

Grundlagen

  • Abgrenzung kollaborierende Roboter zu Assistenzroboter
  • Begriffe
  • Kooperation oder Kollaboration?
  • Mögliche MRK-Anwendungen in der Übersicht

MRK? Aber sicher!

  • Grundlagen Robotersicherheit
  • Normative Anforderungen aus Maschinenrichtlinie, EN ISO 10218-1/-2, ISO/TS 15066 und EN ISO 11161
  • Das biomechanische Körpermodell und dessen Grenzwerte für sichere MRK-Systeme
  • Validierung: Methoden zur Verifizierung und Validierung, erforderliche Verifizierung und Validierung

Risikobeurteilung und Risikominderung

  • Strategien zur Risikobeurteilung und Risikominderung
  • Lebensphasen, Gefährdungsorte, Gefährdungssituationen und gefährdete Personen festlegen
  • Grenzen der MRK-Anwendung festlegen, Gefährdungen identifizieren, Risiken einschätzen und bewerten
  • Dreistufiger iterativer Prozess der Risikominderung: Inhärent sichere Konstruktion, technische und ergänzende Schutzmaßnahmen, Benutzerinformation
  • Die neue Maschinenverordnung 20JJ/XX/EU: Ausblick auf die wesentlichen Neuerungen und Änderungen in Bezug auf die Risikobeurteilung und psychologische Belastung bei MRK-Anwendungen

Betriebsanleitung

  • Anforderungen an die Betriebsanleitung aus Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, EN ISO 10218-1 u. -2, ISO/TS 15066, EN ISO 11161 und EN ISO 20607
  • Sicherheits- und Warnhinweise: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
  • Signalwörter: Übersicht und Ermittlung gem. ANSI Z535.6
  • Warnhinweise strukturieren gem. SAFE-Methode
  • Die neue Maschinenverordnung 20JJ/XX/EU: Ausblick auf die wesentlichen Neuerungen und Änderungen in Bezug auf digitale Betriebs- und Montageanleitung, EU-Konformitäts- und EU-Einbauerklärung

VDSI-Punkte

VDSI-Punkte

Dieses Seminar wird vom VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Sie erhalten mit Ihrer Teilnahme:

WEKA Akademie 2 VDSI Punkt Arbeitsschutz

Voraussetzungen

Voraussetzungen

Grundkenntnisse in der CE-Kennzeichnung bzw. Durchführung der Risikobeurteilung

Teilnehmerkreis

Teilnehmerkreis

  • Konstrukteure (Mechanik, Elektrik, Pneumatik)
  • Integratoren von Robotersystemen
  • Technische Leiter, Betriebsleiter, CE-Verantwortliche, CE-Beauftragte, CE-Koordinatoren, Studierende mit Fachrichtung Technische Redaktion, Maschinenbau oder Elektrotechnik

Leistungspaket

Leistungspaket

  • 1 x Mittagessen inkl. Getränk
  • Pausenverpflegung
  • Seminarunterlagen
  • Teilnehmerbescheinigung

Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK): Aber sicher!

Referent

Foto Ertelt, Jörg

Ertelt, Jörg

Jörg Ertelt ist Experte für technische und elektronische Dokumentation. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind Beratung und Coaching bei der CE-Kennzeichnung ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!