Startseite Produktsicherheit Robotik Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK): Aber sicher!

Seminar: Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK): Aber sicher!

So geht CE für MRK-Systeme für einen sicheren Produktionseinsatz

blauer Roboter

Die moderne Fertigung muss intelligent, flexibel und effizient sein. Traditionelle Roboter werden immer mehr durch MRK-Anwendungen ersetzt, Mensch und Maschine arbeiten Seite an Seite zusammen und jeder macht das, was er am besten kann: Roboter ergänzen die menschlichen Arbeitsplätze.

Schon heute wird diese Kollaboration von Mensch und Roboter in vielen Branchen eingesetzt: z.B. zum einfachen Beladen von Werkzeugmaschinen, zum Anreichen von Teilen, zur körperlichen Entlastung der Mitarbeiter in Krankenhäusern, zum Handling von toxischen Materialien in Laboren, für die Kleinteilmontage in der Elektronikindustrie etc.

Doch wie gestaltet man den gemeinsamen Arbeitsraum so, dass Gefährdungen der Mitarbeiter ausgeschlossen sind? Zusätzlich zu den Gefahren, die vom Roboter ausgehen, müssen nun die Bewegungen des Menschen einkalkuliert werden – auch plötzliche Reflexe. Die Robotersysteme müssen auf diese dynamischen Bewegungen reagieren, stehen bleiben bzw. verlangsamen, sobald ein Hindernis auftaucht. Neue Denkansätze, Techniken und Lösungen sind jetzt gefragt!

Holen Sie sich jetzt das nötige Wissen, Inspiration und Tipps in diesem Seminar der WEKA Akademie. Hier lernen und üben Sie praxisorientiert, wie das sichere Zusammenarbeiten von Mensch und Robotik umgesetzt werden kann. Sie erhalten praktische Handlungsanleitungen, wie Sie die Normen, Vorschriften und Verordnungen für MRK erfüllen. Nach DGUV gilt bei diesen Robotersystemen z.B. die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG – das bedeutet, dass für jede Applikation eine Risikobeurteilung zwingend vorgeschrieben ist. Nutzen Sie die Erfahrungen unserer Experten, wie Sie MRK in Ihrer Produktion sicher integrieren, und tauschen Sie sich mit Kollegen aus anderen Betrieben aus!


Die Vorteile Ihrer Weiterbildung – Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK): Aber sicher!

  • Sie kennen die Anforderungen an MRK-Systeme.
  • Sie wissen, was ISO/TS 15066 “Robots and robotic devices – Collaborative robots” im Detail vorschreibt.
  • Ein Beispiel aus der Praxis zeigt Ihnen, wie Sie die Anforderungen an die Sicherheit von MRK-Systemen mit Hilfe der Risikobeurteilung und der Betriebsanleitung umsetzen.

Die Schwerpunkte des Seminars

  • Grundlagen Robotersicherheit
  • Wichtige Begriffe, u.a. CE-Kennzeichnung, Arbeitsraum, Industrie-Roboter, Haushalts- und Assistenzroboter, MRK
  • Sicherheitskonzepte aus Normen für Industrieroboter:
  • Sicherheitskonzpte für Mensch-Roboter-Kollabration (MRK)-Systeme gem. ISO/TS 15066 Robots and robotic devices – Collaborative robots
 Detaillierte Inhalte des Seminars

Grundlagen Robotersicherheit

Wichtige Begriffe, u.a. CE-Kennzeichnung, Arbeitsraum, Industrie-Roboter, Haushalts- und Assistenzroboter, MRK

Sicherheitskonzepte aus Normen für Industrieroboter:

  • EN ISO 10218-1 Industrieroboter – Sicherheitanforderungen – Teil 1: Roboter,
  • EN ISO 10218-2 Industrieroboter – Sicherheitsanforderungen Teil 2: Robotersystem und Integration 1

Sicherheitskonzpte für Mensch-Roboter-Kollabration (MRK)-Systeme gem. ISO/TS 15066 Robots and robotic devices – Collaborative robots

  • Abgrenzung der EN ISO 13482:2014 Roboter und Robotikgeräte – Sicherheitsanforderungen für nicht-industrielle Roboter – Nichtmedizinische Haushalts und Assistenzroboter (ISO 13482:2014) zur ISO/TS 15066 Robots and robotic devices – Collaborative robots
  • Risikobeurteilung: Verfahren zur Risikobeurteilung gem. EN ISO 12100, Lösungsvorschläge gem. C-Normen und ISO/TS 15066
  • Betriebsanleitung: Mindestinhalte gem. Maschinenrichtlinie, EN ISO 12100 und C-Normen sowie ISO/TS 15066

 Voraussetzungen für die Teilnahme

Grundkenntnisse in der CE-Kennzeichnung bzw. Durchführung der Risikobeurteilung

 Teilnehmerkreis
  • Konstrukteure (Mechanik, Elektrik, Pneumatik)
  • Integratoren von Robotersystemen
  • Technische Leiter, Betriebsleiter, CE-Verantwortliche, CE-Beauftragte, CE-Koordinatoren, Studierende mit Fachrichtung Technische Redaktion, Maschinenbau oder Elektrotechnik

Referent

Foto Ertelt, Jörg
Ertelt, Jörg

Jörg Ertelt ist Experte für technische und elektronische Dokumentation. Seine ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!