Startseite Produktsicherheit Robotik Automatisierung von Altmaschinen

Workshop: Automatisierung von Altmaschinen

Lernen Sie im Seminar, wie Sie Be- bzw. Entladevorgänge mit Industrierobotern automatisieren!

Ziel dieses Workshops ist die Vermittlung von Fachwissen, das bei einer veränderten Bereitstellung der Altmaschine durch eine Automatisierung relevant ist. Sie erhalten die Fachkompetenz, Einzelfallunterscheidungen durchzuführen, um daraus entsprechende Lösungen ableiten zu können.

Das manuelle Be- bzw. Entladen von Altmaschinen ist oft nicht effizient. Abhilfe kann die Automatisierung von Altmaschinen schaffen, bei der Industrieroboter das Be- bzw. Entladen übernehmen. Bei der Automatisierung von Altmaschinen kann es zur wesentlichen Veränderung der Altmaschine kommen. Möglicherweise bilden die neue Maschine und Altmaschine eine Gesamtheit von Maschinen. Oder die neue Maschine und die Altmaschine werden getrennt voneinander bewertet. Die Automatisierung hat nicht nur rechtliche bzw. formale Konsequenzen. Es muss auch zukünftig gewährleistet sein, dass die automatisierte Altmaschine weiterhin für das Bedienungspersonal sicher ist.

So gelingt Ihnen die rechtskonforme Automatisierung von Altmaschinen!

Was lernen Sie im Workshop?

Im Rahmen unseres Workshops werden alle möglichen Varianten besprochen, Einzelfallunterscheidungen durchgeführt und hierfür gemeinsam Lösungen erarbeitet. Sie erhalten pragmatische Antworten auf entscheidende Fragen: „Welche rechtlichen Konsequenzen hat dies für den Betreiber?“, „Sind die technischen Voraussetzungen für eine Automatisierung erfüllt?“, „Ziehen die Veränderungen an der Maschine sicherheitsrelevante Auswirkungen nach sich?“, „Wo können Probleme auftreten?“.

Der Referent spannt in diesem Workshop den Bogen von der Prüfung der technischen und formalen Voraussetzungen über die Vorgehensweise bei der Umsetzung. Neben der Vermittlung der rechtlichen Anforderungen, geht der Referent ausführlich in diesem Kontext auf die Risikobeurteilung, Betriebsanleitung, wesentliche Veränderung und die CE-Kennzeichnung ein.

Die Lernziele Ihrer Weiterbildung

  • Sie lernen, wie Sie das Thema „Automatisierung von Altmaschinen“ effektiv und effizient angehen.
  • Sie kennen die typischen Probleme und Lösungsansätze, die sich bei der Automatisierung von Altmaschinen ergeben.
  • Sie erhalten einen Überblick über die relevanten Rechtsvorschriften im Zusammenhang mit der Automatisierung von Altmaschinen.

Die Schwerpunkte des Seminars

  • Grundlagen, Begriffe und Normen
  • Fallunterscheidungen
  • Risikobeurteilung
  • Betriebsanleitung

Zu den detaillierten Inhalten

  • Workshopinhalte
  • Teilnehmerkreis
  • Voraussetzungen
  • Leistungspaket

Workshopinhalte

Die Workshopinhalte

Grundlagen, Begriffe und Normen

  • Begriffe: Altmaschine, Automatisierung, Hersteller, Betreiber, Produktsicherheit, Arbeitsschutz, Inverkehrbringung, Inbetriebnahme, Industrieroboter, Robotersystem, integriertes Fertigungssystem, wesentliche Veränderung
  • Abgrenzung von Automatisierung und Retro-Fit
  • Abgrenzung von Hersteller- und Betreiberpflichten
  • Übergang von Hersteller- zu Betreiberpflichten
  • Automatisierung von Altmaschinen: Vorgehensweise
  • Relevante Normen:
    • EN ISO 11161 Sicherheit von Maschinen – Integrierte Fertigungssysteme – Grundlegende Anforderungen
    • EN ISO 10218-1 Industrieroboter – Sicherheitsanforderungen – Teil 1: Roboter
    • EN ISO 10218-2 Industrieroboter – Sicherheitsanforderungen – Teil 2: Robotersysteme und Integration
    • DIN ISO/TS 15066 Roboter und Robotikgeräte – Kollaborierende Roboter (ISO/TS 15066:2016)

Fallunterscheidungen

  • Automatisierung von Altmaschinen vor 1995
  • Automatisierung von Altmaschinen nach 1995 mit CE-Kennzeichnung
  • Automatisierung von Altmaschinen nach 1995 ohne CE-Kennzeichnung
  • CE-Kennzeichnung nach erfolgter Automatisierung: Ja oder nein?

Risikobeurteilung

  • Grenzen der Automatisierung festlegen
  • Gefährdungen identifizieren
  • Risikoeinschätzung
  • Risikobewertung
  • Risikominderung durch inhärent sichere Konstruktion, technische und ergänzende Schutzmaßnahmen, Benutzerinformation

Betriebsanleitung

  • Anforderungen in EN ISO 11161, EN ISO 10218-2
  • Anforderungen in DIN ISO/TR 15066

Teilnehmerkreis

Teilnehmerkreis

  • Hersteller von Maschinen und verketteten Maschinenanlagen
  • Fach- und Führungskräfte in der Konstruktion (mechanisch/elektrisch)
  • CE-Koordinatoren
  • Betreiber von Maschinen bzw. verketteten Maschinenanlagen
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Grundkenntnisse Risikobeurteilung
  • Grundkenntnisse CE-Kennzeichnung

Leistungspaket

Leistungspaket

  • Mittagessen inkl. Getränk
  • Pausenverpflegung
  • Seminarunterlagen
  • Teilnahmebescheinigung

Automatisierung von Altmaschinen

Referent

Foto Ertelt, Jörg

Ertelt, Jörg

Jörg Ertelt ist Experte für technische und elektronische Dokumentation. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind Beratung und Coaching bei der CE-Kennzeichnung ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!