Startseite Elektrosicherheit VEFK Ganzheitliches Prüfkonzept Elektrotechnik

Seminar: Ganzheitliches Prüfkonzept Elektrotechnik

Mit einem funktionierenden Prüfmanagement Risiken minimieren und Kosten senken!

Erst- und Wiederholungsprüfung elektrischer Anlagen einer Elektrofachkraft

Ziel des Seminars ist nicht nur, durch das Prüfen der Elektrosicherheit eine gesetzliche Pflicht erfüllen zu können, sondern vielmehr eine bessere Wertschöpfung durch eine höhere Verfügbarkeit der elektrischen Geräte, Maschinen und Anlagen zu erreichen.

„Raus aus dem Einheitsbrei der elektrotechnischen Prüfungen – rein in ein ganzheitliches und wirtschaftliches Konzept für die Elektrosicherheit!“

Dieses Seminar zeigt Ihnen anschaulich Möglichkeiten auf, um an elektrischen Geräten, Maschinen und Anlagen die erforderlichen Abschaltungen, Teildemontagen, Funktionstests, Probeläufe usw. bei wiederkehrenden Prüfungen gemäß BetrSichV und nach DGUV auf einem niedrigen und überschaubaren Niveau zu halten. Lässt sich der Beschaffungs- und Betriebsprozess optimieren, können die wiederkehrenden Prüfungen in Bezug auf den Prüfumfang und die Prüffristen ebenfalls optimiert, im Idealfall sogar ersetzt werden. Die rechtliche Grundlage dazu liefern TRBS 1201, DGUV Vorschrift 3 sowie DIN VDE 0105-100.

Alle dazu notwendigen Maßnahmen müssen lückenlos dokumentiert werden und können so mit in die zu erstellenden Gefährdungsbeurteilungen, zur Ermittlung von Prüfart, Prüfumfang und Prüffrist, einbezogen werden.

Lernen Sie in diesem Seminar praxisnah, wie Sie ein ganzheitliches Prüfkonzept zur Optimierung Ihrer Prüfprozesse mithilfe unterschiedlicher Dokumente erstellen und wie Sie gleichzeitig die gesetzlichen Forderungen unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit umsetzen können.

Die Lernziele Ihrer Weiterbildung – Ganzheitliches Prüfkonzept Elektrotechnik

  • Sie erreichen eine nachhaltige Verbesserung Ihrer Prüfprozesse in Ihrem Unternehmen.
  • Sie optimieren Ihre Betriebsprozesse, Prüfinhalte und Fristen praxisgerecht.
  • Sie reduzieren ungeplante Ausfälle und Folgeschäden.
  • Sie erreichen eine höhere Verfügbarkeit der elektrischen Geräte, Maschinen und Anlagen.
  • Sie gewährleisten die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter bei elektrotechnischen Arbeiten.

Die Schwerpunkte des Seminars

  • Rechtsgrundlagen für ein Ganzheitliches Prüfkonzept
  • Wirksames (Prüf-)Managementsystem für elektrische Anlagen nach DIN VDE 0105-100 (dauernde Überwachung/Wartung)
  • Sicherstellung der Eignung von elektrischen Arbeitsmitteln für den vorgesehenen Verwendungszweck
  • Optimierungsmöglichkeiten von Beschaffungs- und Betriebsprozessen nach BekBS 1113
  • Sicherstellung der erforderlichen Erstprüfungen elektrischer Geräte, Maschinen und Anlagen
 Detaillierte Inhalte zum Seminar

Rechtsgrundlagen für ein Ganzheitliches Prüfkonzept

Wirksames (Prüf-)Managementsystem für elektrische Anlagen nach DIN VDE 0105-100 (dauernde Überwachung/Wartung)

Sicherstellung der Eignung von elektrischen Arbeitsmitteln für den vorgesehenen Verwendungszweck

Optimierungsmöglichkeiten von Beschaffungs- und Betriebsprozessen nach BekBS 1113

  • durch Einbindung der Verwender von Arbeitsmitteln
  • durch Einbindung des Instandhaltungspersonals
  • durch unterstützende Maßnahmen (z.B. Thermografie)

Sicherstellung der erforderlichen Erstprüfungen elektrischer Geräte, Maschinen und Anlagen

 Teilnehmerkreis

Verantwortliche Elektrofachkräfte (VEFK), Elektrofachkräfte (EFK), Anlagenbetreiber, Verantwortliches Betriebs-, Wartungs- und Instandhaltungspersonal, Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT)


Referent

Foto Engert, Mirko
Engert, Mirko

Mirko Engert ist BDSH-geprüfter Sachverständiger, Fachdozent für Elektrotechnik und Geschäftsführer ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!