Startseite Elektrosicherheit Grundlagen, Recht & Normung Sicherheitsbeleuchtung und Notstromversorgung nach VDE-Bestimmungen und Arbeitsstätten-Regeln

Inhouse-Schulung: Sicherheitsbeleuchtung und Notstromversorgung nach VDE-Bestimmungen und Arbeitsstätten-Regeln

So erfüllen Sie Schutzziele unter Berücksichtigung der DIN VDE 0100-718, DIN VDE 0100-560, DIN EN 50172 (VDE 0108-100) und DIN EN 1838, sowie ASR A 3.4/3 und ASR A 2.3!

Sicherheitsbeleuchtungsanlagen und die dazugehörigen Notstromversorgungen sind in zahlreichen öffentlichen Gebäuden,wie z.B. Kaufhäusern oder Kinos, aber auch in vielen Arbeitsstätten Pflicht. Diese Sicherheitseinrichtungen sollen bei Ausfall der Allgemeinbeleuchtung bzw. des Allgemeinstromes den sicheren Zustand wieder herstellen, indem sie für ausreichende Sicht- und Lichtverhältnisse sorgen.

Dieses Seminar vermittelt Ihnen die rechtlichen Grundlagen und gibt einen Überblick über die relevanten Normen, Vorschriften und Richtlinien der Sicherheitsbeleuchtung. Sie werden zudem mit den Schutzzielen und der Betriebsführung von Notbeleuchtungen vertraut gemacht.

Dipl.-Ing. (FH) Christoph Schneppe erläutert Ihnen die zur Betriebsführung notwendige Dokumentation und darüber hinaus den Umfang der wiederkehrenden Prüfungen von Sicherheitsbeleuchtungsanlagen. Dabei sichern Sie sich theoretisches und praktisches Fachwissen – welches Sie direkt bei der Planung, Errichtung und Prüfung von Sicherheitsbeleuchtungsanlagen in der betrieblichen Praxis anwenden können. Anhand von Praxisbeispielen lernen Sie gängige Varianten von Sicherheitsbeleuchtungsanlagen und deren jeweilige Vor- und Nachteile kennen.


Die Vorteile Ihrer Weiterbildung – Sicherheitsbeleuchtung und Notstromversorgung nach VDE-Bestimmungen und Arbeitsstätten-Regeln

  • Sie sind mit den rechtlichen Grundlagen vertraut.
  • Sie haben einen Überblick über die aktuelle Normenlage.
  • Sie kennen die Schutzziele von Notbeleuchtungsanlagen.
  • Sie können die Betriebsführung Ihrer Sicherheitsbeleuchtung rechtssicher organisieren.
  • Sie können zahlreiche wiederkehrende Prüfung selbst durchführen.

Die Schwerpunkte der Inhouse-Schulung

  • Rechtsgrundlagen
  • Grundlagen und Schutzziele von Notbeleuchtungsanlagen
  • Überblick über die relevanten VDE-Normen und Arbeitsstättenrichtlinien für Sicherheitsbeleuchtungsanlagen
  • Planung, Errichtung und Prüfung von Sicherheitsbeleuchtungsanlagen in der betrieblichen Praxis
 Detaillierte Inhalte des Seminars

Rechtsgrundlagen

  • Rechtsgrundlagen nach dem Baurecht
  • Baugenehmigung und Brandschutzkonzept
  • Sonderbauvorschriften und Musterbauverordnungen
  • Prüfpflicht und Prüfverordnungen der Bundesländer

Grundlagen und Schutzziele von Notbeleuchtungsanlagen

  • Unterschiede zwischen Not-, Sicherheits- und Ersatzbeleuchtung
  • Schutzziele von Sicherheits-, Ersatz-, Antipanikbeleuchtung
  • Gleichwertige Sicherheit bei Abweichung von den VDE Vorschriften

Überblick über die relevanten VDE-Normen und Arbeitsstättenrichtlinien für Sicherheitsbeleuchtungsanlagen

  • Grundlagen und Schutzziele der DIN VDE 0100-718 und DIN VDE 0100-560
  • Auslegung der Sicherheitsbeleuchtung nach DIN EN 50172 (VDE 0108-100) und DIN EN 1838
  • Erkenntnisse aus der ASR A3.4/3 und A2.3 in Arbeitsstätten

Planung, Errichtung und Prüfung von Sicherheitsbeleuchtungsanlagen in der betrieblichen Praxis

  • Projektierung und Betriebsführung von Sicherheitsbeleuchtungsanlagen
  • Umsetzung der relevanten Normen in der betrieblichen Praxis
  • Vor- und Nachteile von verschiedenen Ausführungen

 VDSI-Punkte

Dieses Seminar wird vom VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Sie erhalten mit Ihrer Teilnahme:

WEKA Akademie 2 VDSI Punkt Arbeitsschutz

WEKA Akademie 1 VDSI Punkt Brandschutz

 Teilnehmerkreis

Elektrofachkräfte aus Handwerk, Verwaltung und Industrie die sich mit der Planung, Errichtung und Prüfung von Sicherheitsbeleuchtungsanlagen beschäftigen; Planer, Errichter, Technische Leiter, Elektriker sowie Fachkräfte für Arbeitssicherheit (SiFa) und Sicherheitsbeauftragte.


Referent

Foto Schneppe, Christoph
Schneppe, Christoph

Dipl.-Ing. (FH) Christoph Schneppe, B.A. ist geschäftsführender Gesellschafter im Sachverständigenbüro ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!