Startseite Produktsicherheit Maschinenrichtlinie/-sicherheit Maschinensicherheit für Betreiber

Seminar: Maschinensicherheit für Betreiber

Wir zeigen Ihnen im Seminar, welche Vorschriften Sie als Betreiber von Maschinen beachten müssen!

Maschinen in der Werkhalle

Für Hersteller von Maschinen ist der Prozess der Bereitstellung und Inverkehrbringung einer sicheren Maschine durch EU-Richtlinien, das Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) und die damit verbundene CE-Kennzeichnung klar geregelt. Betreiber von Maschinen und Anlagen haben ebenfalls eine Vielzahl von Vorschriften zu beachten. Dazu zählen insbesondere das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV).

Durch Einhaltung dieser Vorschriften ist gewährleistet, dass Mitarbeiter einen sicheren Arbeitsplatz haben.

Dennoch stellen sich gerade den Betreibern immer wieder Fragen, die auch im Zusammenhang mit der Maschinensicherheit stehen: Was sind die relevanten Schnittstellen zwischen der CE-Kennzeichnung, dem ProdSG, der Maschinenrichtlinie, der BetrSichV und der Gefährdungsbeurteilung? Liegt eine wesentliche Veränderung durch eine Maschinenmodifikation vor? Muss bei veränderten oder alten Maschinen ein neuer CE-Kennzeichnungs-Prozess durchgeführt werden? Welche Punkte sollten bereits beim Einkauf und bei der Maschinenbestellung beachtet werden?

Diese und viele weitere Fragen beantwortet unser Seminar für Betreiber von Maschinen.


Die Vorteile Ihrer Weiterbildung – Maschinensicherheit für Betreiber

  • Sie lernen als Betreiber von Maschinen die wichtigsten Themen zu den Schnittstellen zwischen CE-Kennzeichnung, ProdSG, Maschinenrichtlinie, BetrSichV und Gefährdungsbeurteilung kennen.
  • Sie lernen, wie man bei der Bewertung einer wesentlichen Veränderung vorgeht.
  • Sie erfahren, ob bei veränderten oder alten Maschinen ein neuer CE-Kennzeichnungs-Prozess durchgeführt werden muss.
  • Einkäufer von Maschinen erhalten einen wichtigen Überblick darüber, welche Punkte bei der Maschinenbestellung beachtet werden sollten.

Die Schwerpunkte des Seminars

  • Herstellerplichten vs. Betreiberpflichten – rechtliche Rahmenbedingungen
  • Der Beschaffungsprozess von Maschinen – auf was ist zu achten?
  • Schnittstellen von ProdSG und BetrSichV
  • Risikobeurteilung vs. Gefährdungsbeurteilung
  • Ist eine Veränderung eine wesentliche Veränderung oder nicht? – Bewertungsverfahren und Vorgehen
  • Neue CE-Kennzeichnungs-Pflicht durch Verkettung von Maschinen?
  • Neue CE-Kennzeichnungs-Pflicht durch Retrofit?
  • Nachträgliche Kennzeichnung von Maschinen ohne CE-Kennzeichen: Voraussetzungen und Vorgehensweise
  • Vom Betreiber zum Hersteller: was, wann, wie, warum?

 Teilnehmerkreis
  • Leitende Sicherheitsfachkräfte, Leiter Arbeitssicherheit, Arbeitsschützer und Fachkräfte, SIFAs, CE-Beauftragte bei Betreibern und Herstellern
  • Leiter Produktsicherheit, Maschinensicherheit, Konstrukteure
  • Technische Leiter, Führungskräfte, EHS-Manager, …
  • Geschäftsführer, Einkäufer von Maschinen, …

Referent

Foto Schwabedissen, Andreas
Schwabedissen, Andreas

Andreas Schwabedissen ist seit 2013 als Fachkraft für Arbeitssicherheit und ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!