Startseite Produktion Der Instandhaltungsmanager

Zertifikats-Lehrgang: Der Instandhaltungsmanager

Wir bilden Sie mit dieser Weiterbildung in 3 Tagen zum Instandhaltungsmanager aus!

Die Anforderungen an die Instandhaltung von Werkzeugmaschinen und Produktionsanlagen werden immer höher. Gründe hierfür sind steigende Kundenanforderungen, unplanbare Auftragseingänge sowie stetiger Lagerabbau. Um Kundenverlust und hohe Kosten hierdurch zu vermeiden, müssen aktuelle Strategien, eine effiziente Organisation und zielorientiertes Controlling implementiert werden.

Lernen Sie in diesem Lehrgang Bausteine für eine erfolgreiche und effiziente Instandhaltung von Werkzeugmaschinen und Produktionsanlagen kennen!

Dieses umfassende Fachwissen sowie wirtschaftliche und organisatorische Kenntnisse für eine professionelle Instandhaltung vermitteln wir Ihnen in unserem Zertifikatslehrgang. Bewältigen Sie den Spagat zwischen Kostendruck und Anlagenverfügbarkeit.

“Ein sehr gutes Seminar, das mir viele Ansätze für meine tägliche Praxis aufgezeigt hat.”

Stefan Wanke, Airbus Helicopters Deutschland GmbH

Die Lernziele Ihrer Weiterbildung zum Instandhaltungsmanager

  • Sie lernen die grundlegenden Aufgaben des Instandhaltungsmanagers kennen.
  • Sie erfahren, wie Sie als Instandhaltungsmanagers zur Optimierung von Abläufen und Prozessen beitragen.
  • Sie lernen, wie Sie die Zusammenarbeit zwischen Instandhaltung und Produktion entscheidend verbessern und für gemeinsame Ziele nutzen können.
  • Sie erwerben Kenntnisse für den Umgang mit begrenztem Budget.
  • Sie können den Spagat zwischen Kostendruck und Anlagenverfügbarkeit bewältigen.

Die Schwerpunkte des Lehrgangs

  • Grundlagen und Anforderungen an den Instandhaltungsmanager
  • Die richtige Strategieentscheidung führt zur erfolgreichen Instandhaltung (IH)
  • Vom Kostentreiber zum Nutzenaspekt – Der Instandhalter als Prozessoptimierer
  • Einflussgrößen auf die Kosten von Stillständen
  • Störungen schnell, zielgerichtet und nachhaltig beheben
  • Schwachstellen systematisch aufdecken und beseitigen
  • Verbesserungsprojekte kontinuierlich initiieren
  • Kennzahlenbasierte Führungs- und Steuerungsinstrumente der IH
  • Moderne Instandhaltungsplanungs- und Steuerungssysteme (IPS)
  • Lehrgangsinhalte
  • Teilnehmerkreis

Lehrgangsinhalte

Die Lehrgangsinhalte

INSTANDHALTUNGSORGANISATION

Grundlagen und Anforderungen an einen Instandhaltungsmanager
  • Unternehmensstrategien und deren Auswirkungen auf die Instandhaltungspolitik
  • Instandhaltung als Dienstleister für die Produktion
  • Schnittstellen zwischen der Instandhaltung und der Produktion
  • Stolpersteine bei der Zusammenarbeit
  • Stellschrauben für Verbesserungen in der Instandhaltung
  • Zielkonflikte – Verfügbarkeit vs. Kosten
Anforderungsorientierte Organisation
  • Die Aufgaben der Instandhaltung – Wer macht was?
  • Erfolgsfaktoren der Instandhaltungsorganisation
  • Grundsätzliche Prinzipien einer Aufbauorganisation – Zentral / dezentral / integriert
  • Sicherstellung von Kommunikation und Informationsfluss
  • Mitarbeiterqualifikation als Erfolgsfaktor
  • Total Productive Maintenance (TPM) – Nutzen und Grenzen
  • Outsourcing – ja oder nein?
Verschwendungsfreie IH-Abläufe
  • 5 S in der Instandhaltung
  • Die Prozessanalyse in der Instandhaltung
  • Lean Maintenance – Verschwendungen in IH-Prozessen aufzeigen und eliminieren
  • Störungen schnell, zielgerichtet und nachhaltig beheben
  • Wertstromdesign zur Optimierung der IH-Prozesse

STRATEGIEN UND METHODEN DER INSTANDHALTUNG

Die richtige Strategieentscheidung führt zur erfolgreichen Instandhaltung
  • Auf Wertschöpfungsketten ausgerichtetes Anlagenmanagement
  • Verbesserung der Produktivität – ein wesentlicher Bestandteil des Wachstums von Unternehmen
  • Schadensbasierte, zeitbasierte und zustandsbasierte IH
  • Frühwarnsysteme für die Instandhaltung
  • Von Instandhaltungsstrategien zum "Tagesgeschäft"
Risikomanagement auf Anlagen-Ebene
  • Quantifizierung von Risiken
  • Einflussgrößen auf die Kosten von Stillständen
  • Analyse von Störungsmöglichkeiten und deren Auswirkungen
  • Identifizierung von Risikopotenzialen und risikosenkende Maßnahmen
Risikobasierte Instandhaltungsbudgetierung
  • Richtige Festlegung der Budgethöhe
  • Budgetüberschreitungen frühzeitig erkennen und gegensteuern
  • Das verfügbare Geld optimal verwenden
  • Effektiver Einsatz des IH-Budgets durch risikobasiertes Controlling
Life Cycle Costing
  • Investitionskosten versus Betriebskosten
  • Methodik und Nutzen der Lebenszykluskostenrechnung

KENNZAHLEN UND CONTROLLING IN DER INSTANDHALTUNG

Der Weg zu einem effizienten Kennzahlensystem
  • Kennzahlen zur Kosten- und Leistungsbewertung
  • Aufbau eines aussagefähigen Kennzahlensystems
  • Kennzahlenerfassung und -pflege
  • Visualisierung von Kennzahlen am Shopfloor
Kennzahlenbasierte Führungs- und Steuerungsinstrumente in der IH
  • Balanced Scorecards in der Instandhaltung
  • Steuerung der Instandhaltung durch Benchmarking
  • Qualitative und quantitative Ergebnisse
Verbesserungsprojekte kontinuierlich initiieren
  • Strategien zur Verfügbarkeitsoptimierung
  • Vom Kostentreiber zum Nutzenaspekt – Der Instandhalter als Prozessoptimierer
  • Schwachstellen mit der Gesamtanlageneffektivität (OEE) systematisch aufdecken
  • Konsequente Nutzung von Verbesserungspotenzialen: Der KVP
IPS-Systeme – Effizienzsteigerung im Instandhaltungs-Controlling und Aufbau von aussagekräftigen Anlagenhistorien
  • Was leisten moderne Instandhaltungsplanungs- und Steuerungssysteme (IPS)?
  • Effizienzsteigerung und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
  • Konsequente Nutzung von IPS-Systemen als zentrales IH-Werkzeug

Teilnehmerkreis

Teilnehmerkreis

  • Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen der Bereiche:
    • Instandhaltung
    • Produktion
    • Fertigung
    • Beschaffung und Einkauf
    • Maschinen- und Anlagenbau
    • Betriebsservice und technische Dienste
  • Technische Leitung
  • Betriebs- und Werksleitung
  • Geschäftsführung
  • Leitung Controlling
  • Außerdem richtet sich der Zertifikatslehrgang an angehende Führungskräfte in diesen Bereichen, die sich auf ihre künftige Tätigkeit intensiv vorbereiten wollen.

Der Instandhaltungsmanager

Referent

Foto Thomas Adolf

Thomas Adolf

ist Gruppenleiter in der Abteilung Nachhaltige Produktion und Qualität am Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) in ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!