Startseite Arbeitsschutz & Gefahrstoffe Gefahrstoffe Spezialwissen Gefahrstoffe REACH – Grundlagen, nächste Fristen, Informationsmittel und -pflichten

Inhouse-Schulung: REACH – Grundlagen, nächste Fristen, Informationsmittel und -pflichten

Das sollten Sie zum neuen EU-Chemikalienrecht wissen!

Ihre Kunden befragen Sie zu REACH? Egal ob Ihr Unternehmen mit Gefahrstoffen oder anderen Stoffen handelt oder sie herstellt, ob Sie Erzeugnisse, wie Computer, Tische oder Bilderrahmen herstellen – überall lauert REACH mit seinen Pflichten.

Wie aber finden Sie heraus, welche Pflichten Sie binnen welcher Frist zu erfüllen haben? Wie finden Sie heraus, welchen Nutzen Sie für Ihr Unternehmen und Ihre Kunden aus REACH ziehen können? Und wie hängen die Pflichten aus GHS/CLP und dem Chemikaliengesetz mit daran? Sie wollen etwas mehr Licht in den Dschungel bringen und einen wirtschaftlichen Fahrplan für Ihr Unternehmen gestalten? Dann sind Sie hier genau richtig.

Lernen Sie mehr über die Rollen unter REACH. Lernen Sie Stoffe, Gemische und Erzeugnisse sicher zu unterscheiden und somit Ihre Pflichten zu erkennen. Auf diesem Weg sichern Sie nicht nur Ihre eigene Lieferfähigkeit, sondern binden gleichzeitig Ihre Kunden aufgrund langfristiger Liefertreue an Ihr Unternehmen.


Die Vorteile Ihrer Weiterbildung – REACH – Grundlagen, nächste Fristen, Informationsmittel und -pflichten

  • Sie lernen die Rollen mit den daraus resultierenden Plichten und Fristen unter REACH kennen.
  • Sie erfahren, wie Sie Stoffe, Gemische und Erzeugnisse gegeneinander abgrenzen.
  • Sie erhalten Informationen zu Ihren Rechten aus REACH.
  • Sie verschaffen sich einen Überblick über Helpdesks und neue Informationsquellen zu Gefahrstoffen.
  • Sie erkennen die Schnittpunkte zwischen REACH, CLP und dem ChemG.

Die Schwerpunkte der Inhouse-Schulung

  • REACH ist nie um… darum
  • Außerdem gibt es Antworten u.a. auf folgende Fragen
 Detaillierte Inhalte der Inhouse-Schulung

REACH ist nie um… darum

  • Licht in den Dschungel: Sie erhalten einen Überblick über die Grundlagen, Definitionen, Rollen, Fristen und Zeitpläne von REACH, um die Rechte und Pflichten daraus zu verstehen und sinnvoll erfüllen zu können.

Außerdem gibt es Antworten u.a. auf folgende Fragen

  • Welche Pflichten bergen neue Produkte oder Einkaufswege? Welchen zeitlichen Vorlauf müssen Sie im Fall einer Registrierung einkalkulieren?
  • Wie funktioniert eine späte Vorregistrierung und bis wann ist diese noch möglich?
  • Wann kann man sich an eine Registrierung anschließen?
  • Wie finden Sie heraus, wer den für Sie neuen Stoff schon registriert hat? Welche Kosten und Arbeiten sind damit verbunden?
  • Welche Informationsrechte und -pflichten haben Sie aus REACH? Welche Inhalte gehören in Sicherheitsdatenblätter, Informationen über SVHC-Stoffe in Erzeugnissen, etc.
  • Welche Informationsmittel bietet Ihnen REACH?
  • Wo können Sie diese neuen Informationen beziehen und wie können Sie diese für Ihre Pflichten im Betrieb nutzen?

 VDSI-Punkte

Dieses Seminar wird vom Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Sie erhalten mit Ihrer Teilnahme:

WEKA Akademie 2 VDSI Punkt Arbeitsschutz

 Teilnehmerkreis

Arbeitgeber, technische Führungskräfte, Qualitätsbeauftragte, Verantwortliche im Arbeitsschutz, Gefahrstoff-beauftragte, REACH-Beauftragte, Kundenberater, technischer Kundendienst, technische Leiter, Einkäufer, Marketing


Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!