Startseite Arbeitsschutz & Gefahrstoffe Gefahrstoffe Spezialwissen Gefahrstoffe CLP: Umstufung von Gemischen – die Frist vom 31.05.2015 steht vor der Tür

CLP: Umstufung von Gemischen – die Frist vom 31.05.2015 steht vor der Tür

So gehen Sie bei der Einstufung richtig vor!

Die CLP-Verordnung (Classification, Labelling, Packaging) trat im Januar 2009 als europäische Umsetzung des GHS (= Globally Harmonized System) in Kraft. Ziel war die weltweite Vereinheitlichung und damit Vereinfachung der Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen und Gemischen. Die Frist für die Umstufung der Stoffe ist bereits im Dezember 2010 abgelaufen.

Nun steht die Frist zur Umstufung der Gemische am 31.05.2015 vor der Tür. Der scheinbar lange Vorlauf für Gemische trügt: Gerade Lieferanten (Inverkehrbringer) sollten schon jetzt damit beginnen, ihre Vorbereitungen für die neue Einstufung und Kennzeichnung nach CLP zu treffen. Anders als bei Stoffen gilt bei Gemischen generell das Prinzip der Selbsteinstufung. Damit kann ein erheblicher Aufwand verbunden sein.

In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen von CLP, das Zusammenspiel von CLP und REACH sowie die Neuerungen für die Einstufung und Kennzeichnung kennen und diese anzuwenden.


Ihre Vorteile

  • Sie lernen die für das Verständnis des neuen Systems wichtigen rechtlichen Hintergründe kennen.
  • Sie informieren sich über wichtige Begriffe, Fristen und Pflichten.
  • Sie nehmen die Umstufung eines Gemisches anhand zahlreicher praktischer Beispiele vor.
  • Sie kommen zu der Erkenntnis, dass der vermeintlich hohe Aufwand der Umstufung durchaus auch mit Vorteilen für Sie verbunden sein kann.

Die Schwerpunkte

  • Rechtliche Hintergründe
  • Grundlagen REACH und CLP
  • Was haben REACH und CLP miteinander zu tun?
  • Welche Definitionen, Pflichten und Fristen resultieren aus CLP? Welche Meldepflichten mit welchen Fristen gibt es?
  • Welche Änderungen gab es in CLP seit in Kraft-Treten am 21.01.2009? Wo finden Sie die jeweils aktuellen Fassungen?
  • Wie gehen Sie mit Kleingebinden < 125 ml Volumen um? Welche Erleichterungen gibt es hierfür?
  • Wie erfolgt die Umstufung eines Gemisches? Hierzu werden mehrere Beispiele besprochen und selbst geübt und die Priorisierung bei einer großen Anzahl von Einstufungskriterien geklärt.
  • Wo finden Sie Datenbanken mit Einstufungs- und Kennzeichnungsinformationen zu Stoffen?
  • Wo gibt es Hilfestellungen für die Umstufung?
  • Gibt es nur Pflichten oder auch Vorteile und Hilfestellungen aus CLP und REACH?

 VDSI-Punkte

Dieses Seminar wird vom Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Sie erhalten mit Ihrer Teilnahme:

WEKA Akademie 1 VDSI Punkt Umweltschutz

WEKA Akademie 1 VDSI Punkt Brandschutz

WEKA Akademie 1 VDSI Punkt Arbeitsschutz

 Teilnehmerkreis

Arbeitgeber, technische Führungskräfte, Verantwortliche in Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, Sicherheitsfachkräfte, Qualitätsbeauftragte, Gefahrstoffbeauftragte, REACH-Beauftragte, Produktsicherheitsverantwortliche, Kundenberater, technischer Kundendienst, technische Leiter, Einkäufer, Marketing


Referent

Foto Stühler, Marion
Stühler, Marion

Marion Stühler hat Wirtschaftsingenieurwesen (Dipl.-Wirtsch.-Ing.) an der FH München studiert ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!