Startseite Facility Management Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001

2 Tage INTENSIV-SEMINAR | Mit nachhaltigem Wirtschaften den Energiebedarf über 20% senken

Seminar: Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001

Energiekosten entstehen nahezu an jeder Stelle im Unternehmen und stellen einen wesentlichen Kostenfaktor dar. Mögliche Einsparungspotenziale um mehr als 20 % der Energieaufwendungen werden dabei häufig nicht genutzt. Mit der Einführung eines Energiemanagements werden diese Potenziale aufgezeigt und damit die Energieeffizienz nachhaltig gesteigert. Unser Intensiv-Seminar gibt einen Überblick über die Ziele und positiven Auswirkungen von nachhaltigem Wirtschaften auf Unternehmen. Sie erhalten das notwendige Wissen, um ein effektives Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001 in der Praxis zu planen und zu realisieren. Zudem erfahren Sie alles über die Nachweispflicht zur Effizienzsteigerung, die seit Oktober 2017 gilt. Lernen Sie die Möglichkeiten zur Datenverarbeitung kennen und machen Sie sich mit den wesentlichen Controllingmaßnahmen vertraut. Anhand praktischer Fallstudien werden die notwendigen Prozesse anschaulich dargestellt.

Staatliche Förderung:
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert die Erstzertifizierung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001.

Die Lernziele Ihrer Weiterbildung – Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001

  • Sie lernen, welche Potenziale nachhaltiges Energiemanagement im Unternehmen hat.
  • Sie erwerben das notwendige Fachwissen zur praktischen Umsetzung der DIN EN ISO 50001 und 50003.
  • Sie erhalten Sie einen Überblick der Schnittstellen zu anderen Systemen für den Aufbau eines integrierten Managementsystems.
  • Die Prozesse werden anhand von Fallstudien anschaulich vermittelt.
  • Seminarinhalte
  • Zertifizierung
  • Teilnehmerkreis

Seminarinhalte

Die Seminarinhalte

Nachhaltigkeit und Energieeffizienz: Zukunftsweisende Megatrends und Chancengeber für Unternehmen

  • Ressourcenverbrauch
  • Umweltverschmutzung
  • Klimawandel
  • Nachhaltige Entwicklung

Energiemanagement als Antreiber erfolgreicher Nachhaltigkeitsstrategien

  • Nachhaltigkeitsziele und -strategien
  • Beitrag des Energiemanagements zur Nachhaltigkeitsstrategie
  • Fallbeispiel: Nachhaltigkeitsstrategie in der Praxis

Einsparpotenziale in Unternehmen vollständig ausschöpfen

  • Effizienzsteigerung
  • Ressourcen- bzw. Kosteneinsparung
  • Imageverbesserung
  • Fallstudie: Lebenszykluskostenoptimierung durch Energiemanagement

Planung und Realisierung eines effektiven Energiemanagements nach DIN EN ISO 50001 in der Praxis

  • Organisatorischer Aufbau
  • Verantwortlichkeiten im Unternehmen
  • Integration und Schnittstellen zu anderen Softwaresystemen
  • Fallbeispiel: Organisatorische Integration des Energiemanagements

Erfolgreiche Realisierung eines effektiven Energiemanagements in der Praxis

  • Nachweispflicht zur Energieeffizienzsteigerung nach DIN EN ISO 50003
  • Finanzierung und Fördermöglichkeiten
  • Kennzahlen und Berichterstattung
  • Fallstudie: Key Performance Indicators (KPIs) im Energiemanagement und Nachhaltigkeitsberichterstattung

Normkonforme Dokumentation und Erhebung energetischer Daten

  • Dokumentationsanforderungen
  • Technische Voraussetzungen zur Datenerhebung und -dokumentation
  • Werkzeuge zur effizienten Dokumentation
  • Fallstudie: Auswahl eines Dokumentationstools

Ermittlung und Analyse von Soll-Ist-Abweichungen

  • Abweichungsermittlung
  • Analyse und Ableitung von Maßnahmen
  • Interne Auditierung
  • Fallbeispiel: Energieaudit

Kostenoptimierung im Blick – moderne Controllinginstrumente im Energiemanagement nutzen

  • Management-Review
  • Meilensteinkontrolle
  • Prämissenkontrolle

Sensibilisierung von Mitarbeitern und Kunden sowie Kommunikation der umgesetzten Maßnahmen

Zertifizierung

Zertifizierung zum/zur "Geprüften Facility Manager/in (ASI)

Aufbauend auf unsere Seminare – Facility Management in der Praxis und Dienstleistungssteuerung und Verträge im FM – haben Sie zusätzlich die Möglichkeit (freiwillig), sich zum/zur ‚Geprüften Facility Manager/in (ASI)‘ zertifizieren zu lassen. Hierzu ist zusätzlich die erfolgreiche Teilnahme am Seminar ‚Technisches Gebäudemanagement‘ inkl. Vertiefung ‚Betreiberrisiken und Haftung im TGM‘ sowie an einem der drei folgenden Seminare erforderlich: Energiemanagement nach DIN ISO 50001, Digitalisierung im Facility Management oder Hart verhandeln.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Alle Seminare sind einzeln buchbar!
  • Nachweis der Facility Management-Qualifikation im eigenen Unternehmen gegenüber Geschäftspartnern und Kunden
  • Fundierte Ausbildung mit hochwertigem Abschlusszertifikat, ausgestellt von Prof. Dr. rer. pol. Michael Bosch, Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Für die Teilnahme an der Zertifizierung selbst besteht keine Zugangsvoraussetzung. Seminarteilnehmer, die in den letzten zwei Jahren bereits für die Zertifizierung relevante Seminare besucht haben, können die für die Zertifizierung erforderliche Prüfung nachholen und die noch fehlenden Seminare ergänzen.

Teilnehmerkreis

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar ist grundsätzlich für Unternehmen aller Branchen (Industrie, Handel, Dienstleistung etc.) und Größen geeignet.

  • Facility Management
  • Energiemanagement
  • Gebäudemanagement
  • Interne Dienste
  • Interne Verwaltung
  • Controlling
  • Instandhaltung
  • Technische Dienste
  • Immobilienwirtschaft
  • Projektentwicklung

Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001

Referent

Foto Prof. Dr. Bosch, Michael

Prof. Dr. Bosch, Michael

Experte für Facility Management, Professor für Immobilienwirtschaft und Facility Management an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen sowie Vorsitzender des Aufsichtsrates ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!