Startseite Elektrosicherheit Elektrofachkraft Jahresunterweisung zum Erhalt der Schaltberechtigung an elektrotechnischen Anlagen von 1 kV bis 36 kV

Seminar: Jahresunterweisung zum Erhalt der Schaltberechtigung an elektrotechnischen Anlagen von 1 kV bis 36 kV

Erhalt der Fachkunde gemäß DGUV Vorschrift 3 sowie nach DIN VDE 0105-100, DIN VDE 0101-1 und DIN VDE 0101-2

Jahresunterweisung zur Schaltberechtigung für elektrotechnische Anlagen bis 30 kV

Bei Schalthandlungen und Arbeiten an oder in der Nähe von Hoch- und Mittelspannungsanlagen sind Monteure oder Elektrofachkräfte großen Gefahren ausgesetzt und es kann es zu schweren Unfällen kommen. Um dies zu verhindern, sind Unternehmer sowie deren Stellvertreter, z.B. die verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK), verpflichtet, ihre Mitarbeiter mit Schaltberechtigung regelmäßig zu unterrichten.

Das Ziel: Vermeidung von Fehlschaltungen und Unfällen

Da zahlreiche Vorschriften und Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigt werden müssen, erfordert dies eine regelmäßige Auffrischung der Schaltkenntnisse und Sensibilisierung für die besonderen Gefahren, die beim Schalten zu berücksichtigen sind. Die neue Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), als Konkretisierung der Verpflichtungen nach dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), sowie die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) fordern mindestens eine jährliche Unterweisung.

In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer mit gültiger Schaltberechtigung die geforderte jährliche Fachkunde zur Befähigung, als schaltberechtigte Person Schalthandlungen und Arbeiten an elektrotechnischen Anlagen von 1 kV bis 36 kV weiterhin sicher, norm- und fachgerecht auszuführen. Sie erfahren relevante Neuerungen im technischen und auch rechtlichen Bereich und werden in allen relevanten Fragen zum Thema „Schaltberechtigung“ unterwiesen – mit dem Ziel, mögliche Gefahren durch geeignete Maßnahmen abzuwenden.

Die Lernziele Ihrer Weiterbildung – Jahresunterweisung zum Erhalt der Schaltberechtigung an elektrotechnischen Anlagen von 1 kV bis 36 kV

  • Sie haben Ihre Schaltkenntnisse aufgefrischt und sind hinsichtlich der besonderen Gefahren sensibilisiert.
  • Sie sind befähigt, Schalthandlungen in elektrischen Anlagen von 1 kV bis 36 kV weiterhin sicher und fachgerecht durchzuführen.
  • Sie besitzen die Voraussetzungen für die betriebsinterne Schaltberechtigung in Ihrem Unternehmen.
  • Sie tauschen sich mit Fachkollegen und Experten aus und bekommen Ihre Fragen beantwortet.

Die Schwerpunkte des Seminars

  • UPDATE Rechtliche Grundlagen und DIN-VDE-Normen
  • Anforderungsprofil
  • Unterweisung der besonderen Gefahren über 1 kV
  • Betriebs- und Arbeitsmittel
  • Die „fünf Sicherheitsregeln“
  • Technische Grundlagen
  • Unfallverhütung, Sicherheitsabstände
 Detaillierte Inhalte des Seminars
  • Das Anforderungsprofil für die schaltberechtigte Person
  • Unterweisung der besonderen Gefahren über 1 kV
  • Relevante Normen und Bestimmungen, z.B. DIN VDE 0101-1 und DIN VDE 0101-2
  • Neuerungen und Änderungen, z.B. die neue VDE 0105-100:2015-10
  • Anforderungen an Schalträume und Einrichtungen
  • Betriebs- und Arbeitsmittel, Spannungsprüfer über 1 kV und Sicherungszange für HH-Sicherungen
  • Richtiges Anwenden der „fünf Sicherheitsregeln“ in Anlagen von 1 kV bis 36 kV
  • Transformatoren für die Mittelspannung, Schaltgruppe Kurzschlussspannung, Übersetzungsverhältnis
  • Einrichtungen zur Unfallverhütung bei Schalthandlungen
  • Schaltgespräch und Schaltauftrag
  • Sicherheitsabstände in Mittelspannungsanlagen
  • Gas- und luftisolierte Anlagen – Schalt- und Steuergeräte
  • Technische Neuerungen
 VDSI-Punkte

Dieser Lehrgang wird vom VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Sie erhalten mit Ihrer Teilnahme:

WEKA Akademie 1 VDSI Punkt Arbeitsschutz

 Teilnehmerkreis

Elektrofachkräfte (EFK), schaltberechtigte- und schaltauftragsberechtigte Personen, die Schalthandlungen an Mittelspannungsanlagen über 1 kV ausführen müssen und daher aufgrund der Anforderungen aus dem ArbSchG, BetrSichV und DGUV Vorschrift 3 zu einer regelmäßigen Unterweisung verpflichtet sind, sowie Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Vorgesetzte

Referent

Foto Schultheiß, Thorsten
Schultheiß, Thorsten

Thorsten Schultheiss (Jahrgang 1973) hat eine Ausbildung zum Elektrotechniker, eine ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!