Startseite Elektrosicherheit Grundlagen Jahresunterweisung für elektrotechnisch unterwiesene Personen (EuP) zum Erhalt der Fachkunde

Seminar: Jahresunterweisung für elektrotechnisch unterwiesene Personen (EuP) zum Erhalt der Fachkunde

Grundlagen – Messpraxis – Gefahren – Vorschriften

Ziel dieser Unterweisung ist die Auffrischung und der Erhalt der erforderlichen Fachkunde für die elektrotechnisch unterwiesene Personen (EuP). Gemäß ArbSchG und DGUV Vorschrift 1 ist der Arbeitgeber verpflichtet, jährlich eine Unterweisung für Beschäftigte, die als elektrotechnisch unterwiesene Personen beschäftigt sind, durchzuführen bzw. durchführen zu lassen.

Regelmäßige Unterweisung führt zur Vermeidung von elektrischen Unfällen

In der täglichen Praxis führen Sie als elektrotechnisch unterwiesene Person oder als Facharbeiter eines nicht elektrotechnischen Berufs vermehrt Tätigkeiten an elektrotechnischen Anlagen und Betriebsmitteln durch. Dies ist jedoch nur unter besonderen Voraussetzungen gesetzlich erlaubt, denn die nicht unerheblichen Gefahrenpotenziale in Bezug auf den Umgang mit elektrischem Strom, wie elektrische Körperdurchströmung bzw. Lichtbogenauswirkungen, sind nicht zu unterschätzen.
Diese Jahresunterweisung vermittelt Ihnen das notwendige Fachwissen der EuP, sensibilisiert Sie hinsichtlich der Gefahrenpotenziale und weist Sie auf veränderte Arbeitssituationen hin. Darüber hinaus werden Ihnen die Aktualisierungen und Neuerungen der Unfallverhütungsvorschriften und relevanten Normen erläutert, damit Sie in punkto Rechtssicherheit auf dem aktuellsten Stand sind.

Diese Unterweisung erfüllt die gesetzlichen Anforderungen nach § 12 ArbSchG, § 9 BetrSichV und DGUV Vorschrift 3 (vormals BGV A3)

Darüber hinaus werden Ihnen die Aktualisierungen und Neuerungen der Unfallverhütungsvorschriften und relevanten Normen erläutert, damit Sie in punkto Rechtssicherheit auf dem aktuellsten Stand sind.
Anhand von praktischen Messübungen mit Standardmess- und -prüfgeräten lernen Sie Messungen von Strom, Spannung, Leistung, Widerstand, Durchgang und Isolation richtig durchzuführen, zu interpretieren und zu bewerten.


Die Vorteile Ihrer Weiterbildung – Jahresunterweisung für elektrotechnisch unterwiesene Personen (EuP) zum Erhalt der Fachkunde

  • Sie sind in der Lage, elektrische Gefährdungen besser zu erkennen.
  • Sie können besser einschätzen, was man darf und was nicht.
  • Sie frischen Ihre Kenntnisse in den Grundlagen der Elektrosicherheit auf und sind auf dem aktuellen Stand.
  • Sie kennen die Spielregeln für den Umgang mit elektrischem Strom am Arbeitsplatz aus dem Effeff.
  • Durch die Übungen sind Sie befähigt, Messungen normkonform durchzuführen, richtig zu interpretieren und zu bewerten.

Die Schwerpunkte des Seminares

Status der EuP im Unternehmen

  • Einsatzmöglichkeiten der EuP im Betrieb
  • Die EuP und die DIN VDE 1000-10
  • Die EuP und die DGUV Vorschriften
  • Die EuP und die DIN VDE 0105-100
  • Die EuP und die Betriebssicherheitsverordnung BetrSichV

Fachgerechter Umgang mit allgemeiner Betriebsmesstechnik

  • Wirkungen der Elektrizität
  • Elektrische Grundgrößen wie Widerstand, Spannung, Strom, Leistung
  • Prinzip der Spannungs-, Strom- und Widerstandsmessung
  • Spannungsprüfer, Multimeter, Stromzangen
  • Die 5 Sicherheitsregeln

Bestimmungsgemäße Verwendung elektrischer Betriebsmittel im Unternehmen

  • Beschaffung elektrischer Betriebsmittel
  • Auswahl elektrischer Betriebsmittel nach Einsatzbereichen
  • Einsatz eines PRCD bei Elektroarbeiten
  • Private und geleaste Betriebsmittel
  • Merkmale geprüfter elektrischer Betriebsmittel

Schutz gegen gefährliche Körperströme im Normalbetrieb und im Fehlerfall

  • Schutz gegen direktes und indirektes Berühren (Basisschutz und Fehlerschutz)
  • Schutzarten, Schutzklassen
  • Automatische Abschaltung im Fehlerfall (Sicherungen, RCD, Motorschutz, etc.)
  • Verhalten beim Auftreten von Störungen
 Detaillierte Inhalte zum Seminar

Ladung, Strom, Potenzial und Spannung

  • Ladung, Strom und Stromdichte
  • Potenzial und Spannung

Elektrischer Widerstand und Leitwert

  • Widerstand, Leitwert, spezifischer Materialwiderstand
  • Leiterwiderstand, Ohm‘scher Widerstand

Einfacher Stromkreis und einfache Widerstandsschaltungen

  • Das ohm‘sche Gesetz
  • Geschlossener Stromkreis
    vReihen-, Parallel- und Gruppenschaltung

Richtiger Umgang mit allgemeiner Betriebsmesstechnik

  • Prinzip der Spannungs-, Strom- und Widerstandsmessung
  • Spannungsprüfer, Multimeter, Stromzangen

Wirkung des elektrischen Stroms auf den Menschen

  • Körperwiderstände
  • Wechselströme
  • Gleichströme
  • Herzkammerflimmern
  • Große Stromstärken
  • Berührungsspannungen
  • Konsequenzen aus den Untersuchungen

Unfälle durch elektrischen Strom DGUV Vorschrift 3 (vormals BGV A3) Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

  • Geltungsbereich, Begriffe, Grundsätze, Grundsätze beim Fehlen elektrotechnischer Regeln
  • Prüfungen
  • Arbeiten an aktiven Teilen sowie in der Nähe aktiver Teile
  • Zulässige Abweichungen

Die fünf Sicherheitsregeln

Praktische Messübungen mit Multimeter, Spannungsprüfer und Stromzange.


 VDSI-Punkte

Dieser Lehrgang wird vom VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Sie erhalten mit Ihrer Teilnahme:

WEKA Akademie 1 VDSI Punkt Arbeitsschutz

 Teilnehmerkreis

Mitarbeiter, die als elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP) für begrenzte Arbeiten in elektrischen Anlagen eingesetzt werden, wie zum Beispiel Haustechniker, Betriebstechniker und Servicetechniker, Schlosser, Monteure, Mechaniker, Installateure oder Sicherheitsbeauftragte

Referent

Foto Geltec
Geltec

Die Praxistrainer der Geltec-Ingenieurgesellschaft für Elektrosicherheit sind erfahrene Referenten, die ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!