Startseite Elektrosicherheit Elektrotechnische Prüfungen Fehlersuche an elektrischen Anlagen und Maschinen

Workshop: Fehlersuche an elektrischen Anlagen und Maschinen

Zielorientierte, systematische und zeitsparende Fehlersuche bei Prüfungen gemäß DGUV Vorschrift 3 und nach DIN VDE 0100-410, DIN VDE 0100-600, DIN VDE 0105-100 sowie DIN VDE 0113

Fehlersuche bei Elektrischen Anlagen mit Messgerät

Zur Hauptaufgabe und zu den täglich wiederkehrenden Aufgaben einer Elektrofachkraft oder befähigten Personen gehört, Fehler an elektrischen Anlagen und Maschinen effizient zu erkennen und unverzüglich zu beseitigen. Vom Auftraggeber wird erwartet, dass die Betriebsunterbrechungen und Ausfallzeiten bei einem auftretenden Fehler möglichst gering gehalten werden.

Fehler können durch eine erfolgreiche Fehlersuche und das richtige Anwenden von Prüfungen minimiert und eingegrenzt werden. Je schneller und präziser eine Fehlerquelle gefunden wird, desto geringer sind folglich der wirtschaftliche Schaden und die vom Fehler ausgehende Gefährdung für die Nutzer der elektrischen Anlage. Erforderliche Unfallverhütungsmaßnahmen und Sicherheitsmaßnahmen sind dabei ein wichtiger und wesentlicher Bestandteil während der Fehlersuche, damit die fehlersuchende Person selbst durch z.B. unsachgemäße Fehlerbeseitigung oder falsch angewendete Messungen nicht gefährdet wird. Auch ist darauf zu achten, dass die betreffende elektrische Anlage oder Maschine durch richtig und korrekt durchgeführte Schutzmaßnahmen während der Fehlersuche nicht beschädigt oder sogar zerstört wird. Oberstes Ziel der Fehlersuche soll dabei immer der anschließende störungsfreie Anlagenbetrieb mit hoher Verfügbarkeit sein.

In diesem Workshop bespricht der Referent gemeinsam mit Ihnen ausführlich verschiedene Strategien der Fehlersuche und deren richtige Anwendung. Ein wesentlicher Punkt sind dabei wertvolle Praxistipps sowie Berichte, Beispiele und Erfahrungen, mit denen Sie Ihre Kenntnisse vertiefen und häufige Praxisprobleme schnell und sicher bewältigen können. Neben der Erläuterung geltender Vorschriften, aktueller Gesetze und DIN- sowie VDE-Normen geht der Referent auch auf die vorbeugenden Schutzmaßnahmen und Schutzziele ein. Mithilfe entsprechender Messgeräte wird im Seminar die richtige Auswahl an Messgeräten geübt; dabei werden gleichzeitig mögliche Bedienungsfehler aufgezeigt und praktische Messungen durchgeführt. Häufig auftretende Praxisprobleme wie z.B. Kurzschlüsse, Fehler durch mangelhafte oder unzureichende Isolation, defekte Leiterverbindungen, Witterungseinflüsse und allgemein unsachgemäße Ausführungen werden dabei aufgezeigt und u.a. anhand von Bilddokumentationen veranschaulicht.


Die Vorteile Ihrer Weiterbildung – Fehlersuche an elektrischen Anlagen und Maschinen

  • Sie sind mit den Gefahrenquellen und der Unfallverhütung bei der Fehlersuche an elektrischen Anlagen vertraut.
  • Sie besitzen vertiefte Kenntnisse der Fehlersuche bei Prüfungen von elektrischen Anlagen und Maschinen und können Ihre Herangehensweise optimieren.
  • Sie sind auf dem neuesten Stand der relevanten Vorschriften und DIN-VDE-Normen.
  • Sie können die geforderten Messungen richtig durchführen, Messergebnisse aussagekräftig bewerten und in einem Prüfprotokoll dokumentieren.
  • Sie sind in der Lage, scheinbar unerklärliche Fehler und Anlagenstörungen mit geeigneten Prüfverfahren gezielt zu ermitteln und zu beheben.

Die Schwerpunkte des Workshops

  • Einführung, rechtliche Grundlagen und aktuelle Normen
  • Elektroschema lesen, Schaltpläne lesen und verstehen
  • Erforderliche Messungen: Messgeräte und Messmethoden
  • Praxisteil mit praktischen Übungen
  • Gemeinsame Diskussion von Praxisproblemen und Besonderheiten, offene Fragerunde
 Detaillierte Inhalte des Seminars

Einführung, rechtliche Grundlagen und aktuelle Normen

  • Die fünf Sicherheitsregeln der Elektrotechnik
  • DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3)
  • Relevante Normen: DIN VDE 0100-410, DIN VDE 0100-600, DIN VDE 0105-100 und DIN VDE-0113
  • Schutzmaßnahmen und Schutzziele
  • Prüfpflicht und Prüffristen

Elektroschema lesen, Schaltpläne lesen und verstehen

Erforderliche Messungen: Messgeräte und Messmethoden

  • Fehlverhalten und Unfallgefahren bei der Fehlersuche für den Prüfer und den Maschinenbediener
  • Auswahl und richtige Anwendung von Schutzmaßnahmen, Schutzziele
  • Geeignete Mess- und Prüfverfahren (Auswahl der Verfahren und Geräte)
  • Systematische Vorgehensweise bei der Fehlersuche
  • Fehler bei der Widerstandsmessung
  • Fehler bei der Spannungs- und Strommessung
  • Fehler bei der Isolationsmessung
  • Fehler bei „fälschlicher“ RCD-Auslösung
  • Fehler bei Messung bei Schutzeinrichtungen (Schleifenimpedanz, Kurzschlussstrom)
  • Randbedingungen und Grenzen in der Praxis

Praxisteil mit praktischen Übungen

  • Häufige Probleme beim Messen
  • FI-Schutzschalter (RCD) richtig bewerten, Selektivität von FI-Schutzschaltern
  • Schleifenwiderstand
  • Isolationsmessung und ihre Grenzen
  • N-PE-Verbindungen und ihre Folgen
  • Potenzialausgleich (Forderungen und Lösungen)
  • TN-, TT-, IT-Systeme und Probleme aus der Praxis
  • Thermische Probleme durch Überlast, Kurzschluss
  • Vorbeugender Brandschutz durch sinnvolle Prüfung
  • Zeitgemäße Installation
  • Orten von Kabel- und Leitungsfehlern
  • SELV-, PELV-Spannungen

Gemeinsame Diskussion von Praxisproblemen und Besonderheiten, offene Fragerunde


 VDSI-Punkte

Dieser Lehrgang wird vom VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Sie erhalten mit Ihrer Teilnahme:

WEKA Akademie 2 VDSI Punkt Arbeitsschutz


 Teilnehmerkreis

Elektrofachkräfte, verantwortliche Elektrofachkräfte, befähigte Personen sowie Ingenieure, Techniker, Meister, die mit der Prüfung und Fehlersuche an elektrischen Anlagen und Maschinen betraut sind oder für die Durchführung verantwortlich sind


Referent

Foto Jahrstorfer, Robert
Jahrstorfer, Robert

Dipl.-Ing. (FH) Robert Jahrstorfer ist als selbstständiger Unternehmer seit 1993 ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!