Startseite Elektrosicherheit Grundlagen ESD-Schutz in der betrieblichen Praxis

Inhouse-Schulung: ESD-Schutz in der betrieblichen Praxis

Entstehung – Folgen – ESD Schutzmaßnahmen

Symbol für einen ESD-geschützten Arbeitsplatz

Elektrostatische Aufladungen gehören zu unserem Alltag. Durch unsachgemäße Handhabung von Bauelementen, Baugruppen und Geräten, die trotz robuster Bauweise weiterhin empfindlich gegenüber elektrostatischen Entladungen ESD sind, resultieren Gefahren eines unkontrollierten Potenzialausgleichs. Das kann zu Vorschädigungen bis hin zu Fehlern und Ausfällen gesamter Systeme führen.

Konsequenter ESD-Schutz ist daher sowohl ein Qualitätstreiber als auch eine Maßnahme, um unnötige Kosten für Nacharbeit einzusparen.

In diesem Workshop lernen Sie die Grundlagen des ESD-Schutzes kennen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die vermittelte Theorie wird sofort in die Praxis umgesetzt. Nach einer Einführung in die physikalischen Zusammenhänge der Elektrostatik und einem Überblick über die gängigen ESD-Schutzmaßnahmen werden Sie gemeinsam mit unserem ESD-Experten die technischen

Anforderungen der DIN EN 61340-5-1 beim Aufbau eines ESD-geschützten Arbeitsbereichs EPA umsetzen. Zum Abschluss werden Sie die Wirksamkeit der einzelnen Schutzelemente EPA-Equipment mit Messtechnik bewerten.

Dieser Workshop ist nach DIN EN 61340-5-1 konzipiert und beinhaltet ein Messpraktikum!

Die Lernziele Ihrer Weiterbildung – ESD- Schutz in der betrieblichen Praxis

  • Sie können ESD-geschützte Arbeitsbereiche (EPA) normkonform einrichten.
  • Sie sind in der Lage, die gängigen Abnahmemessungen selbst durchzuführen.
  • Sie erwerben fundiertes Hintergrundwissen zur Elektrostatik und können im beruflichen Alltag professionell und kompetent Rede und Antwort stehen.
  • Sie erhalten wertvolle Praxistipps, die Ihre Arbeit erleichtern

Die Schwerpunkte der Inhouse-Schulung

  • Grundlagen Elektrostatik
  • ESD- Schutz Basiswissen
  • Praxisteil 1: Aufbau von ESD-geschützten Arbeitsbereichen (EPA)
  • Praxisteil 2: Abnahmemessungen in einer EPA
 Detaillierte Inhalte zum Seminar

Grundlagen Elektrostatik

  • Triboelektrische Aufladung
  • Aufladung durch Ladungsverschiebung/Influenz
  • Elektrostatische Entladung (ESD) und deren Auswirkungen

ESD- Schutz Basiswissen

  • Arten des ESD-Schutzes
  • Allgemeine und administrative Anforderungen der DIN EN 61340-5-1 Elektrostatik Teil 5-1: Schutz von elektronischen Bauelementen gegen elektrostatische Phänomene – Allgemeine Anforderungen
  • ESD-Verpackungen

Praxisteil 1: Aufbau von ESD-geschützten Arbeitsbereichen (EPA)

  • Technische Anforderungen der DIN EN 61340-5-1
  • Abgrenzung und Kennzeichnung der EPA
  • Zugangskontrolle
  • Potenzialausgleich

Praxisteil 2: Abnahmemessungen in einer EPA

  • Einweisung in das Messequipment
  • Widerstandsmessungen
  • Messungen mit Elektrofeldmeter

 VDSI-Punkte

Dieses Seminar wird vom VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Sie erhalten mit Ihrer Teilnahme:

WEKA Akademie 1 VDSI Punkt Arbeitsschutz

 Vorkenntnisse

Es sind keine Vorkenntnisse bezüglich ESD erforderlich.

 Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an alle, die grundlegende Kenntnisse zum ESD-Schutz erwerben wollen. Dieses Wissen eignet sich sowohl zur Entscheidungsfindung (z.B. Qualitätsmanagement, Facility Management, Prozessengineering, Produktionsleitung, Einkauf und Logistik) als auch zur operativen Umsetzung (Unterstützung ESD-Koordinator, Ingenieure und Techniker aus den Bereichen Entwicklung, Fertigung, Test und Qualitätssicherung, Fachkräfte aus Arbeitsvorbereitung u.v.a.).

Referent

Foto Günther, Michael
Günther, Michael

Der Diplom-Kaufmann (FH) ist seit 2006 im ESD-Schutz als Berater, ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!