Startseite Elektrosicherheit Elektrofachkraft Jahresunterweisung Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT)

Seminar: Jahresunterweisung Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT)

Bleiben Sie als verantwortungsvoll handelnde EFKffT auf dem neuesten fachlichen und sicherheitstechnischen Stand!

Pflichtunterweisung nach ArbSchG, DGUV Vorschrift 1 und neuer BetrSichV

Der eintägige Auffrischungskurs richtet sich an Unternehmen, in denen Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT) eingesetzt werden. Diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben vielfältige und unterschiedliche Aufgaben und können bei der Inbetriebnahme und Instandhaltung von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln, wenn auch auf bestimmte Tätigkeiten beschränkt, elektrischen Gefahren ausgesetzt sein. Die Unternehmer und die betreffenden Fachvorgesetzten (z.B. VEFK) sind vom Gesetzgeber verpflichtet, über die Gefahren und die Maßnahmen zu deren Abwendung zu unterweisen. Sie müssen dafür sorgen, dass diese Fachkräfte ihre Sensibilität im Umgang mit elektrischen Gefährdungen nicht verlieren. So fordert es der Gesetzgeber!

Dieses Seminar erfüllt die Forderungen nach wiederkehrender Unterweisung gemäß § 12 ArbSchG und DGUV Vorschrift 1.

Das Seminar unterstützt Unternehmen, Fach- und Führungskräfte und weitere Beteiligte bei der Umsetzung dieser gesetzlichen Forderung – mit dem Ziel, das sichere und fachgerechte Durchführen der festgelegten Tätigkeiten zu gewährleisten. Auf dem Programm stehen sicherheitstechnische Aspekte, aktuelle Rechtsgrundlagen, Verhaltensregeln bei Elektrounfällen und praktische Fallbeispiele.

Die Lernziele Ihrer Weiterbildung – Jahresunterweisung Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT)

  • Sie erhalten eine Auffrischung, Erweiterung und Vertiefung Ihrer bereits erworbenen Kenntnisse in Bezug auf rechtliche, technische und sicherheitsrelevante Fragestellungen.
  • Sie erhalten einen fundierten Überblick über Neuerungen und Änderungen in den Regelwerken.
  • Sie sind in der Lage, sensibler auf Sicherheitslücken und damit verbundene Probleme zu reagieren.

Die Schwerpunkte der Jahresunterweisung

  • Rechtsgrundlagen: neue Regelwerke und aktuelle Fachthemen
  • Gefährdungen durch Elektrizität und Schutzmaßnahmen
  • Diskussion und/über Probleme aus der Praxis
 Detaillierte Inhalte der Jahresunterweisung

Rechtsgrundlagen: neue Regelwerke und aktuelle Fachthemen

  • Auszüge aus dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)
  • Neues in der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
  • Schwerpunkte aus den Unfallverhütungsvorschriften
    • DGUV Vorschrift 1 (vormals BGV A1)
    • DGUV Vorschrift 3 (vormals BGV A3)
    • Maßnahmen zur Unfallverhütung bei Arbeiten an elektrischen Betriebsmitteln
  • Wer darf was?

Gefährdungen durch Elektrizität und Schutzmaßnahmen

  • Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stroms
  • Beispiele: Elektrounfälle
  • Schutzkonzepte – Überblick/Grundstruktur
  • Umsetzung der fünf Sicherheitsregeln
  • Überprüfung der Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen gegen direktes und indirektes Berühren
  • Verhaltensregeln bei Elektrounfällen

Diskussion und/über Probleme aus der Praxis

  • Themen der Teilnehmer
  • Klärung von Fragen
  • Erfahrungsaustausch
 Teilnehmerkreis

Verantwortliche Elektrofachkräfte (VEFK), die z.B. „festgelegte Tätigkeiten“ anzuweisen haben, Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT), Anlagenverantwortliche, Arbeitsverantwortliche, befähigte Personen, Sicherheitsbeauftragte sowie Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die mit „festgelegten Tätigkeiten“ und dem betreffenden Personenkreis zu tun haben

 Fachkundenachweis

Dieses Seminar erfüllt die Forderungen nach wiederkehrender Unterweisung gemäß § 12 ArbSchG und DGUV Vorschrift 1.


Referent

Foto Schlüter, Ferdinand, Dipl.-Ing.
Schlüter, Ferdinand, Dipl.-Ing.

Der Diplom-Ingenieur ist Betreiber eines Ingenieurbüros für Elektrotechnik und Energietechnik ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!