1 Tag FACHSEMINAR | Schnelle Hilfe im Datenschutz-Dschungel der EU-DSGVO

Datenschutz für Kleinbetriebe, Selbständige und Freiberufler

Leichter Einstieg in die EU-DSGVO mit vielen Checklisten und Vorlagen

Mit der EU-DSGVO wurde auch das BDSG in weiten Teilen umgeschrieben. Damit ergeben sich für alle Unternehmen, ob groß oder klein, erhebliche Änderungen. Aufsichtsbehörden stellen aktuell vom Beratungs- in den Prüfmodus um und medial ist das Thema so aktuell wie nie. Das hat zur Folge, dass immer mehr von Datenschutzrechten Gebrauch gemacht wird. In unserem Seminar zeigen wir Ihnen die wesentlichen Änderungen der Gesetzesreform auf. Sie erfahren, welche Prioritäten bei Umsetzung der wichtigsten Maßnahmen zu beachten sind. Sie lernen, wie diese Aufgaben mit wenig bürokratischem Aufwand erfolgreich, praxisnah und effizient angegangen werden. Schaffen Sie die Grundlagen für Ihre Unternehmung und gehen Sie die wichtigsten Schritte eigenhändig an!

Vorzuweisende Fachkunde gem. § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Artikel 37 Abs. 5 DS-GVO – Pflicht zur Weiterbildung

Dieses Seminar vermittelt Kenntnisse, die zum Erwerb bzw. zur Aufrechterhaltung der Fachkunde des betrieblichen Datenschutzbeauftragten erforderlich sind, gem. § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Art. 37 Abs. 5 DS-GVO. Jedes Unternehmen hat daher nach § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Art. 38 Abs. 2 DS-GVO seinem betrieblichen Datenschutzbeauftragten die Teilnahme zu ermöglichen und deren Kosten zu übernehmen.

  • Seminarinhalte
  • Teilnehmerkreis

Seminarinhalte

Seminarinhalte

Grundlagen zum Datenschutzrecht

  • Aufbau und Zusammenspiel von EU-DSGVO und neuem BDSG
  • Wichtige Begriffe und Rechtsgrundlagen der EU-DSGVO

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte

  • Erforderlichkeit in kleinen Unternehmen
  • Stellung und Anforderungsprofil
  • Inkompatibilitäten
  • Praktische Aufgabenwahrnehmung

Maßnahmen zur Umsetzung der neuen Anforderungen

  • Übersicht der Aufgabenbereiche
  • Prioritäten und sinnvolle Vorgehensweise
  • Anforderungen an Nachweise und Dokumentation
  • Technische und organisatorische Maßnahmen

Informationspflichten und Betroffenenrechte

  • Informationen bei der Datenerhebung
  • Auskunfts- und Löschersuchen
  • Tipps zur praktischen Vorgehensweise

Auftragsverarbeitung

  • Erforderlich – ja oder nein?
  • Prüfpflichten
  • Praktische Hilfestellung zur Vorgehensweise

Kundenkommunikation

  • Social Media zur Imagepflege
  • Einsatz von Messengerdiensten
  • Nutzung von Cloud-basierten Lösungen

Werbemaßnahmen

  • Bestand an Kontaktdaten
  • Wege zur werblichen Kontaktaufnahme

Datenschutz im Arbeitsalltag

  • Verhaltensregeln
  • Häufige Quellen für Datenpannen
  • Prozesse, die alle kennen sollten

Meldung von Datenpannen

  • Identifizierung einer Datenpanne
  • Dokumentation
  • Meldung an Aufsichtsbehörde
  • Meldung an Betroffene

Teilnehmerkreis

Teilnehmerkreis

  • Kleinunternehmer
  • Freiberufler
  • Selbständige
  • Aktuelle und künftige "Datenschutzkümmerer" sowie Datenschutzbeauftragte

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!