Startseite Datenschutz & IT-Security Grundlagenwissen Beschäftigtendatenschutz: Grundlagen und aktuelle Entwicklungen

Seminar: Beschäftigtendatenschutz: Grundlagen und aktuelle Entwicklungen

Arbeitsrecht trifft Datenschutz: Was darf? Was muss? Was fordert die Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)?

Schloss Beschäftigtendatenschutz

In praktisch jedem Unternehmen gibt es Beschäftigtendaten. Die technische Entwicklung führt zu einer immer umfassenderen Verarbeitung dieser Daten. Darüber hinaus lässt die moderne Technologie die Grenze zwischen Privatem und Beruflichem verschwimmen. Wo muss der Datenschutz Grenzen ziehen, wo kann er praktikable Lösungen unterstützen?

Um hier den Überblick zu behalten, müssen Sie als Datenschutzbeauftragte die Grundlagen des Beschäftigtendatenschutzes kennen.

Im Seminar werden Themen wie „Welche Beschäftigtendaten darf der Arbeitgeber intern veröffentlichen?“ oder „Welche Regelungen müssen zu Protokollierungen getroffen werden?“ beispielhaft und systematisch bearbeitet. Ein doppelter Nutzen: So lernen Sie erstens eine systematische Fragestellung kennen und zweitens haben Sie Lösungsansätze für immer wiederkehrende Fragen.

Auch das Thema Beschäftigtendaten im Konzernverbund wird anhand von Gerichtsentscheidungen und Berichten der Aufsichtsbehörden lösungsorieniert bearbeitet. Ein weiterer Fokus des Seminars liegt auf den neuen Anforderungen der EU-DSGVO.

Somit schaffen Sie mit Ihrem Seminarbesuch einen optimalen Einstieg in Ihre Arbeit zum Thema Beschäftigtendatenschutz.


Die Vorteile Ihrer Weiterbildung – Beschäftigtendatenschutz: Grundlagen und aktuelle Entwicklungen

  • Sie bekommen einen Überblick über die neuen Entwicklungen im Beschäftigtendatenschutz.
  • Sie verstehen die grundsätzlichen Fragenstellungen im Beschäftigtendatenschutz.
  • Sie gehen sicher mit „Standardthemen“ des Beschäftigtendatenschutzes um.
  • Sie bekommen einen Ausblick auf die Regelungen der EU-DSGVO.
  • Wertvolle Tipps erhalten Sie von Ihrem Referenten, der Wirtschaftsjurist, Datenschutzberater und Autor ist.

Die Schwerpunkte des Seminars

  • Grundlagen Beschäftigtendatenschutz
  • Die Rechtslage heute und morgen
  • Datenschutz an der Schnittstelle zum Arbeitsrecht
  • Betriebs- und Personalräte als Player im Beschäftigtendatenschutz
  • Kontrollen im Spannungsfeld zwischen Notwendigkeit und Bespitzelung
  • Typische Problemstellungen im Beschäftigtendatenschutz
  • Drei „Aufreger“ im Beschäftigtendatenschutz
  • Beschäftigtendatenschutz im Konzern und international

 Fachkundenachweis

Mit Ihrer Teilnahme an diesem Seminar tragen Sie zum Erwerb der nach § 4f II 1 BDSG, bzw. Art. 37 Abs. 5 DS-GVO erforderlichen Fachkunde als Datenschutzbeauftragter bei. Laut BDSG darf zum Beauftragten für den Datenschutz nur bestellt werden, wer die zur Erfüllung seiner Aufgabe erforderliche Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzt.

 Teilnehmerkreis

Datenschutzbeauftragte mit erster praktischer Erfahrung im Amt, Betriebsräte und Personalräte, Personalchefs und Mitarbeiter der Personalabteilung, Administratoren und IT-Mitarbeiter, Leitung und Mitarbeiter der Rechtsabteilung, IT-Sicherheitsbeauftragte, Datenschutzmanager


Referent

Foto Brandt, Jochen
Brandt, Jochen

Jochen Brandt ist Diplom-Wirtschafts- und Arbeitsjurist (HWP), selbstständiger Trainer und ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!