Startseite Brandschutz Fortbildung Brandschutz Befähigte Person Brandschutztüren und -tore + Fachkraft für Feststellanlagen

2 Tage INTENSIV-SEMINAR mit Kompetenznachweis | Nach aktueller BetrSichV bzw. DIN 14677

Seminar: Befähigte Person Brandschutztüren und -tore + Fachkraft für Feststellanlagen

Notausgang mit Brandschutztüren im Treppenhaus

Um im Brandfall bestmöglichen Schutz zu garantieren, müssen brandschutztechnische Einrichtungen vom Betreiber ständig betriebsbereit gehalten und regelmäßig auf ihre einwandfreie Funktion geprüft werden. Gesetzliche Vorschriften, u.a. die BetrSichV, fordern von Betreibern von Brandschutzeinrichtungen, diese regelmäßig durch einen ausgebildeten Sachkundigen prüfen zu lassen.

Um Instandhaltungen, wie die alle 3 Monate erforderliche Inspektion von Feststellanlagen, durchführen zu können, muss ein Kompetenznachweis erbracht werden. Mit erfolgreichem Abschluss dieser Veranstaltung erwerben Sie den Kompetenznachweis "Fachkraft für Feststellanlagen". Damit werden die Voraussetzungen für die qualifizierte Durchführung einer Instandhaltung der Anlagen geschaffen. Zudem werden Sie zur "Befähigten Person zur Prüfung von Brandschutztüren und -toren" qualifiziert, auch hierfür erhalten Sie ein Zertifikat.

Die Lernziele Ihrer Weiterbildung – Befähigte Person Brandschutztüren und -tore + Fachkraft für Feststellanlagen

  • Sie wissen genau, welche Aufgaben, Rechte und Pflichten Sie als befähigte Person haben.
  • Sie lernen, was Sie bei der Prüfung und Wartung von Brandschutztüren und -toren bzw. Feststellanlagen beachten müssen.
  • Sie erhalten viele Tipps für Ihre betriebliche Praxis und erfahren, wie Sie Probleme bei der Prüfung lösen können.
  • Sie sparen Zeit und Geld für Ihr Unternehmen: durch sicheren Betrieb und vorbeugende Instandhaltung.

“Sehr positiv, viele wichtige Informationen. Gutes Umfeld, ideale Gruppengröße. Fragen zum Thema konnten geklärt werden, nicht zu viel Theorie. Sehr gute Lehrunterlagen mit allen wichtigen Informationen und Unterrichtsthemen. ”

Martin Berghöfer, RWE Power AG
  • Seminarinhalte
  • VDSI-Punkte
  • Voraussetzungen
  • Zertifizierung
  • Teilnehmerkreis

Seminarinhalte

Die Seminarinhalte

Befähigte Person Brandschutztüren und -toren

  • Gesetzliche Grundlagen im Brandschutz
  • Regelungen aus der DIN EN 16034
  • Allgemeine Grundlagen zu Feuer- und Rauchschutzabschlüssen
  • Anforderungen an Brandschutztüren und -tore gemäß Landesbauordnung sowie Sonderbauvorschriften
  • Zulassung von Brandschutztüren und -toren (DIBt)
  • Aufbau, Bestandteile, Einbau und Funktion von Brandschutztüren und -toren
  • Zulässige Änderungen an Brandschutztüren und -toren
  • Besonderheiten bei Fluchttüren und Verriegelungssystemen
  • Beispiele für die Erstellung von Katastern zur Verwaltung von Brandschutztüren
  • Anforderungen an die wiederkehrende Prüfung
  • Instandhaltungsmaßnahmen und Dokumentation
  • Praxis-Beispiele für Einbau und Nutzung
  • Einweisung in die praktische Prüfung von Brandschutztüren und -toren (u.a. Fehlerermittlung)

Fachkraft für Feststellanlagen

  • Richtlinie für Feststellanlagen des Deutschen Instituts für Bautechnik, Berlin (DIBt)
  • DIN EN 14637 und DIN 14677
  • Technische Regeln für Bauprodukte (Bauregelliste)
  • Verantwortung und Pflichten seitens Betreiber, Arbeitgeber sowie der "Fachkraft für Feststellanlagen"
  • Aufbau, Bestandteile und Funktion von Feststellanlagen
  • Feststellanlagen in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Bauaufsichtliche Zulassung von Feststellanlagen
  • Der Betrieb von Feststellanlagen in Verbindung mit Brandmeldeanlagen
  • Instandhaltungsintervalle nach DIBt-Richtlinien und DIN
  • Praxis-Beispiele für Einbau und Nutzung
  • Einweisung in die praktische Prüfung von Feststellanlagen

Abschlussprüfung (freiwillig)

Zur Erlangung der Qualifikationsnachweise "Befähigte Person zur Prüfung von Brandschutztüren/-toren" und "Fachkraft für Feststellanlagen" ist die Teilnahme an der Abschlussprüfung erforderlich.
Bei Nicht-Teilnahme erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

VDSI-Punkte

VDSI-Punkte

Dieses Seminar wird vom VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Sie erhalten mit Ihrer Teilnahme:

WEKA Akademie 2 VDSI Punkt Brandschutz

WEKA Akademie 2 VDSI Punkt Arbeitsschutz

Voraussetzungen

Voraussetzungen gemäß Betriebssicherheitsverordnung bzw. DIN 14677

  • Sie erfüllen die in der BetrSichV genannten Anforderungen an Befähigte Personen (technische Ausbildung, Kenntnis der Anlagen, zeitnahe berufliche Tätigkeit)
  • Empfohlen wird gem. DIN 14677 eine der folgenden Voraussetzungen:
    • Abschluss mit elektrotechnischem oder mechanischem Bezug oder
    • mindestens dreijährige nachgewiesene Berufserfahrung für die betreffenden Tätigkeiten oder
    • Geselle/Facharbeiter gem. DIN 14675 (Phase Instandhaltung)

Zertifizierung

Zertifizierung

Mit erfolgreichem Abschluss dieser Veranstaltung erwerben Sie den Kompetenznachweis "Fachkraft für Feststellanlagen". Damit werden die Voraussetzungen für die qualifizierte Durchführung einer Instandhaltung der Anlagen geschaffen. Zudem werden Sie zur "Befähigten Person zur Prüfung von Brandschutztüren und -toren" qualifiziert, auch hierfür erhalten Sie ein Zertifikat.

Mit der Teilnahmebestätigung belegen Sie, dass Sie Ihrer Weiterbildungsverpflichtung nach TRBS 1203 nachgekommen sind!

Teilnehmerkreis

Teilnehmerkreis

  • Brandschutzbeauftragte
  • Mitarbeiter/-innen Werkfeuerwehr
  • Betriebsingenieure
  • Technische Leitung
  • Leitung Arbeitssicherheit
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Sicherheitsbeauftragte
  • Mitarbeiter/-innen Facility Management
  • Haustechniker
  • Mitarbeiter/-innen Bauabteilung
  • Mitarbeiter/-innen, die beauftragt sind / werden, mit Brandschutzeinrichtungen umzugehen
  • Interessierte an den Themen BS-Türen / FSA, die die Voraussetzungen nicht erfüllen, können ebenfalls teilnehmen. Diese erhalten eine Teilnahmebescheinigung

Befähigte Person Brandschutztüren und -tore + Fachkraft für Feststellanlagen

Referent

Foto Kalker, Andreas

Kalker, Andreas

Andreas Kalker studierte Physikalische Technik an der Fachhochschule Aachen und absolvierte danach eine Ausbildung zum gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!