Startseite Brandschutz Fortbildung Brandschutz Gefährdungsbeurteilung Brandschutz

Fachseminar | Brandrisiken einschätzen – Maßnahmen ableiten – Gefährdungen vermeiden

Gefährdungsbeurteilung Brandschutz

Unabhängig von der Anzahl der Beschäftigten fordert der Gesetzgeber vom Arbeitgeber die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung (§5 ArbSchG). Die Gefährdungsbeurteilung Brandschutz dient dazu, Gefährdungen zu erfassen und zu bewerten. Anschließend sollten dann geeignete Maßnahmen getroffen werden.

Für die Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung Brandschutz benötigen Sie umfassendes Fachwissen!

In diesem Fachseminar zeigt Ihnen ein erfahrener Trainer, wie Sie die Anforderungen für die Gefährdungsbeurteilung Brandschutz rechtssicher umsetzen. Anhang von zahlreichen praktischen Übungen lernen Sie die Vorgehensweise bei der Durchführung einer solchen Gefährdungsbeurteilung kennen und können diese zurück im Unternehmen direkt durchführen. Schätzen Sie nach diesem Seminar die Risiken im Unternehmen richtig ein und ergreifen Sie erforderliche Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten.


Die Vorteile einer Gefährdungsbeurteilung Brandschutz

  • Reduktion von Schäden und Unfällen aufgrund von Bränden
  • Stetiges Anpassen der Brandschutzmaßnahmen an geltendes Recht
  • Anerkennung durch Versicherungen

Wichtig:

Nach den aktuellen vfdb-Richtlinien haben sich Brandschutzbeauftragte regelmäßig weiterzubilden. Darüber hinaus fordern die gesetzlichen Grundlagen (Arbeitssicherheitsgesetz, Arbeitsschutzgesetz, Verkaufsstättenverordnung, Betriebssicherheitsverordnung, Vorschriften der Berufsgenossenschaften) aktuelle Konzepte für den Brand- und Arbeitsschutz.

  • Seminarinhalte
  • VDSI-Punkte
  • Teilnehmerkreis

Seminarinhalte

Seminarinhalte

Rechtliche Grundlagen zur Gefährdungsbeurteilung im Brandschutz kennen und anwenden

  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)
  • Technische Regeln für Arbeitsstätten (ASR)
  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

Ermittlung und Beurteilung von Gefährdungen im Brandschutz

Maßnahmenfestlegung: Was lässt sich aus der Gefährdungsbeurteilung für die Praxis ableiten?

Praktische Beispiele für Gefährdungsbeurteilungen gemäß aktueller Technischer Regeln für Arbeitsstätten (ASR)

Vorgehensweise zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung Brandschutz

  • Die richtige Vorbereitung
  • Ermittlung von Gefährdungen – Beurteilung der Gefährdung
  • Festlegung, Umsetzung und Überprüfung von Maßnahmen
  • Dokumentation
  • Stetiges Fortschreiben der Gefährdungsbeurteilung

Gefährdungsbeurteilungen und nützliche Hilfestellungen für die Praxis

  • Excel-Tools
  • Begehungschecklisten

Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung am Beispiel ASR A2.2. „Maßnahmen gegen Brände“

VDSI-Punkte

Dieses Seminar wird vom VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

WEKA Akademie 2 VDSI Punkt Brandschutz

WEKA Akademie 1 VDSI Punkt Arbeitsschutz

Teilnehmerkreis

Teilnehmerkreis

  • Brandschutzbeauftragte, die bereits die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten absolviert haben und über Erfahrung in der betrieblichen Praxis verfügen
  • Leitung Brandschutz / Werkfeuerwehr
  • Brandschutzverantwortliche
  • Leitung Arbeitssicherheit
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Sicherheitsbeauftragte

Gefährdungsbeurteilung Brandschutz

Referent

Foto Weichhan, Marc

Weichhan, Marc

Fachplaner Brandschutz- und Veranstaltungssicherheit, Referent und Fachbuchautor

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!