2 Tage INTENSIV-SEMINAR | Vorbeugend und abwehrend für Neu- und Umbauten

Seminar: Baulicher Brandschutz

Der bauliche Brandschutz ist die Grundlage des Brandschutzes schlechthin.

Das Intensiv-Seminar gibt einen Überblick über die verschiedenen Bauordnungen. Die Teilnehmer werden informiert, welche unterschiedlichen Vorschriften es gibt, welche Inhalte und Ziele diese haben und wie diese Ziele erreicht werden können. Es wird praxisnah vermittelt, wie Lagerbereiche von Produktionshallen, Gefahrstoffbereiche von Büros oder Verwaltungseinheiten von Industriehallen abgetrennt sein müssen.

Einzelne Bausteine mit Paragraphen stellen die unterschiedlichen Gesetze dar

Nach den aktuellen vfdb-Richtlinien haben sich Brandschutzbeauftragte regelmäßig weiterzubilden. Darüber hinaus fordern die gesetzlichen Grundlagen (Arbeitssicherheitsgesetz, Arbeitsschutzgesetz, Verkaufsstättenverordnung, Betriebssicherheitsverordnung, Vorschriften der Berufsgenossenschaften) aktuelle Konzepte für den Brand- und Arbeitsschutz.

Die Lernziele Ihrer Weiterbildung – Brandschutz bei Umbaumaßnahmen

  • Sie erhalten einen Überblick über die verschiedenen Gebäudearten und deren Nutzung bzw. Einsatzzweck errichtet und konzipiert sein, denn es ist ein wesentlicher Unterschied,
  • Sie werden mit den unterschiedlichen Bauverordnungen vertraut gemacht, die auf die verschiedenen Anforderungen eingehen, in Abhängigkeit von Gebäudeart, -höhe und –nutzung.
  • Sie wissen, was alles bei Nutzungsänderungen von Gebäuden zu beachten ist.

“Das Seminar wurde sehr interessant abgehalten, auch mit Beispielen aus der Praxis. Untermauert mit kompetentem Fachwissen. Es war eine Freude zuzuhören!”

Patrick Otterbach, Baden-Airpark GmbH
  • Seminarinhalte
  • VDSI-Punkte
  • Teilnehmerkreis

Seminarinhalte

Die Seminarinhalte

Ziele des baulichen Brandschutzes

  • Gebäudeart und Gebäudenutzung
  • Behördliche Ziele
  • Interessen des Betreibers

Brände in Gebäuden

  • Gilt der Bestandschutz ?
  • Lehren aus Brandschäden
  • Übliche Brandschutzmängel
  • Brände in Industriegebäuden
  • Besondere Gefahren bei Großbränden
  • Unterirdische Brände, Kopiererbrände, Brände von Elektrogeräten
  • Ziele und Verhalten der Feuerwehren

Landesbauordnung

  • Wesentliche Brandschutzvorgaben
  • Baustoffe und Bauteile
  • Anforderungen an Fluchtwege
  • Flächen für die Feuerwehr
  • Rettungswege
  • Notwendige Flure und Treppenräume
  • Auslegung von Wänden, Türen, Dächern

Die Industriebaurichtlinie

  • Sinn und Ziele
  • Gebäudeauslegungen
  • Einsatzmöglichkeiten und -grenzen
  • Wesentlicher Unterschied zur Landesbauordnung
  • Feuerwiderstandsdauer tragender Teile
  • Entrauchungsmöglichkeiten, Löschanlagen
  • Organisatorische Forderungen der Bauordnung
  • Variable Fluchtweglängen und deren Ausbildung

Die Garagenverordnung

  • Einstufung von Garagen
  • Fluchtmöglichkeiten
  • Anforderungen an Trennwände
  • Belüftungs- und Brandmeldeanlagen
  • Möglichkeiten der Entrauchung
  • Notbeleuchtung

Die Verkaufsstättenverordnung

  • Schutzziel
  • Organisation und Unterhalt
  • Spezifische Problematiken
  • Anlagentechnische Mindestausstattung
  • Bauliche Vorgaben
  • Organisatorische Forderungen der Bauordnung
  • Auswahl geeigneter Handfeuerlöscher

Die Versammlungsstättenverordnung

  • Besonderes Schutzziel der Verordnung
  • Geltungsbereich
  • Flucht- und Rettungsmöglichkeiten
  • Branddetektion
  • Bauliche Gebäudeauslegung
  • Rundrufanlagen
  • Verantwortlichkeiten

Die Hochhaus-Richtlinie

  • Unterschied zur Bauordnung
  • Auslegung von Treppenhäusern
  • Löschwasserversorgung
  • Sicherheitstreppenräume
  • Dämmstoffauswahl
  • Brände detektieren und melden
  • Brände in großen Höhen löschen

Erstellen eines Brandschutzkonzepts für ein Gebäude

  • Multigenutztes Gebäude
  • Auslegung verschiedener Räumlichkeiten
  • Anforderung und Auswahl von Türen und Wänden
  • Fluchtmöglichkeiten festlegen
  • Festlegung der Gebäudeklasse

Vorstellen der Ergebnisse und der Lösung

VDSI-Punkte

VDSI-Punkte

Dieses Seminar wird vom VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Sie erhalten mit Ihrer Teilnahme:

WEKA Akademie 3 VDSI Punkt Brandschutz

WEKA Akademie 2 VDSI Punkt Arbeitsschutz

Teilnehmerkreis

Teilnehmerkreis

  • Führungskräfte
  • Brandschutzbeauftragte
  • Brandschutzverantwortliche und -sachverständige
  • Verantwortliche von Bauabteilungen in Betrieben
  • Sicherheitsbeauftragte
  • Interessierte an Brand- und Arbeitsschutz
  • Betriebsingenieure

Baulicher Brandschutz

Referent

Foto Friedl, Dr. Wolfgang J.

Friedl, Dr. Wolfgang J.

Dr. Wolfgang J. Friedl (Dr.-Ing., Europa Ingenieur) studierte Brandschutz und Arbeitssicherheit in Nordrhein-Westfalen und promovierte in Sachsen-Anhalt. Seit ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!