Startseite Betriebsrat Betriebsverfassungsrecht Teil II - Beteiligungsrechte des BR

Betriebsverfassungsrecht Teil II – Beteiligungsrechte des BR

Soziale, wirtschaftliche und personelle Aspekte

Störer_Stempel_Erforderlich gemäß §37 ABS. 6 BetrVG

Nur wenn Sie Ihre Rechte kennen, können Sie diese auch durchsetzen! Das gilt im Rahmen der Betriebsratsarbeit ganz besonders für die Beteiligungsrechte. Wann hat der BR „nur“ ein Informations- und Anhörungsrecht? Wo ist er beratend eingebunden? Und in welchen Fällen existiert ein dezidiertes Mitbestimmungs- und Vetorecht?

In diesem dreitägigen Intensiv-Seminar vermitteln Ihnen unsere Referenten alles Wissenswerte über Ihre sozialen, wirtschaftlichen und personellen Beteiligungsrechte als Betriebsrat. Und Sie erfahren, wie Sie diese im Streitfall durchsetzen.

Zu Ihrer Entspannung veranstalten wir für Sie ein interessantes Rahmenprogramm. So laden wir Sie z.B. zu einem leckeren Menü, zu einer Weinprobe oder zu anderen Freizeitaktivitäten ein.

Wichtig!
Dieses Seminar vermittelt Kenntnisse, die für die Arbeit des Betriebsrats erforderlich sind (gem. § 37 Abs. 6 BetrVG).

Die Lernziele Ihrer Weiterbildung – Betriebsverfassungsrecht Teil II – Beteiligungsrechte des BR

  • Sie erhalten in kompakter Form einen umfassenden Überblick über die Beteiligungsrechte des Betriebsrats.
  • Sie wissen um die verschiedenen Ausprägungen der Beteiligungsrechte.
  • Sie wissen, wie Sie Ihre Beteiligungsrechte durchsetzen.

Die Schwerpunkte des Seminars

  • Grundlagen des Betriebsverfassungsrechts
  • Übersicht der Beteiligungsrechte
  • Beteiligungsrechte in sozialen Angelegenheiten
  • Beteiligungsrechte in wirtschaftlichen Angelegenheiten
  • Beteiligungsrechte in allgemeinen personellen Angelegenheiten
  • Mitbestimmung bei Kündigungen
  • Betriebsänderung, Interessenausgleich, Sozialplan
  • Durchsetzung der Beteiligungsrechte
 Detaillierte Inhalte des Seminars

Grundlagen des Betriebsverfassungsrechts

  • Mitbestimmung und ihre Auswirkungen

Übersicht der Beteiligungsrechte

  • Informations- und Anhörungsrecht
  • Initiativ-, Beratungs- und Vorschlagsrecht
  • Mitbestimmungs- und Vetorecht

Beteiligungsrechte in sozialen Angelegenheiten

  • Betriebliche Ordnung und Arbeitnehmerverhalten
  • Arbeitszeitgestaltung (Tag, Woche)
  • Verlängerung und Verkürzung der Arbeitszeit
  • Urlaubsregelungen
  • Überwachung von Verhalten und Leistung von Arbeitnehmern
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Sozialeinrichtungen
  • Betriebliche Lohngestaltung
  • Betriebliches Vorschlagswesen

Beteiligungsrechte in wirtschaftlichen Angelegenheiten

  • Zusammensetzung des Wirtschaftsausschusses (WA)
  • Aufgaben und Befugnisse des WA
  • Informationsrechte des WA

Beteiligungsrechte in allgemeinen personellen Angelegenheiten

  • Personalplanung und Beschäftigungssicherung
  • Ausschreibung vom Arbeitsplätzen
  • Personalfragebogen und Beurteilungsgrundsätze

Beteiligungsrechte in personellen Angelegenheiten

  • Einstellung, Versetzung, Ein- und Umgruppierung
  • Anspruch auf Information und Verweigerung der Zustimmung
  • Rechtsfolgen der Zustimmungsverweigerung

Beteiligungsrechte bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses

  • Abmahnung und Beschwerderecht
  • Ordentliche Kündigung (die personen- oder verhaltensbedingte Kündigung)
  • Verdachtskündigung, außerordentliche Kündigung und Änderungskündigung
  • Betriebsbedingte Kündigung und Sozialauswahl
  • Anhörung und Widerspruchsmöglichkeiten des Betriebsrats
  • Rechtsfolgen des Widerspruchs
  • Betriebsbedingte Kündigung von Betriebsratsmitgliedern

Betriebsänderung, Interessenausgleich und Sozialplan

  • Was ist eine Betriebsänderung?
  • Zweck und Inhalt eines Interessenausgleichs
  • Zweck und Inhalt eines Sozialplans

Durchsetzung der Beteiligungsrechte

  • Einigungsstellenverfahren
  • Beschlussverfahren
  • Ordnungswidrigkeitsverfahren
 Teilnahmeberechtigte Betriebsräte nach § 37 Abs. 6 BetrVG

Dieses Seminar vermittelt Kenntnisse, die für die Arbeit des Betriebsrats erforderlich sind (gem. § 37 Abs. 6 BetrVG). Der Arbeitgeber muss daher für folgende Personen die Kosten der Teilnahme aufgrund Betriebsratsbeschluss übernehmen:

  • Neue Betriebsratsmitglieder
  • Betriebsratsmitglieder, die sich intensiv über die Beteiligungsrechte des Betriebsrats informieren wollen
  • Betriebsratsmitglieder, die das Seminar "Einführung in das Betriebsverfassungsrecht" bereits besucht haben oder schon Vorkenntnisse über dieses Thema haben.
  • Ersatzmitglieder, die des Öfteren an Betriebsratssitzungen teilnehmen.

Wichtig:
Die Beteiligungsrechte des Betriebsrats sind im Betriebsverfassungsrecht geregelt. Gemäß Bundesarbeitsgericht ist es die Pflicht jedes Betriebsratsmitgliedes, sich Mindestkenntnisse im Betriebsverfassungsrecht anzueignen (BAG vom 19.07. 1995 – 7 ABR – 49/94; 05.11.1981 – 6 ABR 50/79).

Referenten

Foto Brinkmeier, Wolfgang
Brinkmeier, Wolfgang

Fachanwalt für Arbeitsrecht und Referent

mehr

Foto Brückmann, Jan
Brückmann, Jan

Fachanwalt Arbeitsrecht mit Schwerpunkt im Bereich kollektives Arbeitsrecht

mehr

Foto Büdel, Detlef
Büdel, Detlef

Fachanwalt für Arbeitsrecht, Referent für Betriebsratsthemen, Beisitzer im Einigungsstellenverfahren für ...

mehr

Foto Kupfer, Gerhard
Kupfer, Gerhard

langjähriges Betriebsratsmitglied, vielfältige praktische Erfahrung in verschiedenen BR-Ausschüssen und als ...

mehr

Foto Leimbach, Jörg
Leimbach, Jörg

Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht, er schult und ...

mehr

Foto Stude, Klaus Werner
Stude, Klaus Werner

Kommunikationstrainer und Mediator, langjähriger freigestellter Betriebsrat, stellvertretender GBR-Vorsitzender und Vorsitzender des ...

mehr

Foto Dr. Weber, Michael
Dr. Weber, Michael

Fachanwalt für Arbeitsrecht und Partner einer großen Kanzlei.

mehr

Foto Willsch, Juan Felipe
Willsch, Juan Felipe

Rechtsanwalt, spezialisiert auf die Vertretung von Betriebsräten und Referent für ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!