1-Tag Intensiv-Seminar

Fortbildung für Sicherheitsbeauftragte

Erhalt der erforderlichen Fachkunde für Sicherheitsbeauftragte gemäß DGUV Vorschrift 1, § 20 und DGUV Information 211-042

Diese Fortbildung richtet sich an ausgebildete Sicherheitsbeauftragte und gewährleistet diesen den Erhalt der erworbenen und rechtlich geforderten Fachkunde gemäß DGUV Vorschrift 1, § 20 und DGUV Information 211-042.

Gemäß DGUV Vorschrift 1 und DGUV Regel 100-001 ist eine regelmäßige Weiterbildung für Sicherheitsbeauftragte erforderlich, um ihre Aufgaben im Betrieb nachhaltig wahrnehmen zu können. Die DGUV Information 211-042 – Sicherheitsbeauftragte konkretisiert in Kapitel 2 die Frist für die Teilnahme an einem Fortbildungsseminar, mit spätestens 3 – 5 Jahre, nach der Ausbildung.

Der Schwerpunkt des Seminars liegt in der Vermittlung des zur Aufgabenwahrnehmung erforderlichen, aktualisierten Fachwissens und der erforderlichen Kompetenzen. Besondere Bedeutung kommt dabei der ausführlichen Vorstellung relevanter neuester Rechtsänderungen und deren praxisgerechten Umsetzung zu.

Neueste Erkenntnisse aus der Praxis, die Beantwortung anstehender Fragen und ein qualifizierter Erfahrungsaustausch runden die Veranstaltung ab.

Lernziele Ihrer Weiterbildung zum Sicherheitsbeauftragten

  • Sie erhalten in diesem Seminar das zum Erhalt der rechtlich geforderten Fachkunde erforderliche, aktualisierte Fachwissen.
  • Sie können die erworbenen Kenntnisse im eigenen Unternehmen praxisgerecht umsetzen.
  • Sie können Gefahrenquellen besser erkennen und diesbezügliche Schutzmaßnahmen vorschlagen.
  • Sie vertiefen Ihre methodische Kompetenz, die für die Unterstützung des innerbetrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzsystems erforderlich ist.
  • Inhalte
  • Voraussetzungen
  • Zielgruppe

Inhalte

  • Neueste Rechtsänderungen im Arbeitsschutz
  • Praxisgerechte Umsetzung erforderlicher Maßnahmen
  • Fachbezogener Erfahrungsaustausch
  • Erkennen von Unfallschwerpunkten
  • Erkennen von Gefahrenquellen
  • Auswahl geeigneter Schutzmaßnahmen
  • Kompetenzerweiterung bzgl. Unterstützung bei der Gefährdungsbeurteilung
  • Kompetenzerweiterung bzgl. Unterstützung bei der Unterweisung
  • Vertiefung der Sozial und Methodenkompetenz

Voraussetzungen

Ausbildungsnachweis als Sicherheitsbeauftragter

Zielgruppe

Sicherheitsbeauftragte, die bereits eine Grundausbildung absolviert haben Sonstige Interessierte, wie z.B. Betriebsräte, Unternehmensberater, betreuende Sicherheitsfachkräfte und Mitarbeiter, die nicht als Sicherheitsbeauftragte tätig sind, können hier ihre Arbeitsschutzkenntnisse aktualisieren.

Fortbildung für Sicherheitsbeauftragte

Referent

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!