Startseite Arbeitsschutz & Gefahrstoffe Allgemeiner Arbeitsschutz Verantwortung und Haftung in der betrieblichen Praxis

Inhouse-Schulung: Verantwortung und Haftung in der betrieblichen Praxis

Fortbildung und jährliche Unterweisung für Führungskräfte, Einsatzleiter, Ausbilder, Unterweiser und Verantwortliche im Betrieb

Einzelne Bausteine mit Paragraphen stellen die unterschiedlichen Gesetze dar

Unternehmer und ihre Beauftragten sowie Führungspersonal müssen sich ständig fortbilden, um auf dem Stand der Technik und des Rechts zu bleiben. Dies sieht eine Vielzahl von Vorschriften vor.
Die Rechtsprechung legt an die Kenntnis der rechtlichen und technischen Vorgaben für Führungskräfte einen hohen Sorgfaltspflichtmaßstab an.

Zudem gilt auch für diesen Personenkreis die jährliche Unterweisungspflicht nach DGUV Vorschrift 1. Mit dem Besuch dieser Veranstaltung und dem Zertifikat, das die Teilnehmer am Schluss erhalten, erfüllt der Unternehmer sowohl die Fortbildung als auch seine Unterweisungspflicht für Führungspersonal.


Die Vorteile Ihrer Weiterbildung – Verantwortung und Haftung in der betrieblichen Praxis

  • Sie erhalten Themen praxisnah erläutert.
  • Juristisches wird nichtjuristisch erklärt.
  • Lösung eigener Fragen und "mitgebrachter" Probleme.
  • Zeit für Diskussionen und Erfahrungsaustausch ist ausdrücklich gewollt und Bestandteil der Veranstaltung

Die Schwerpunkte der Inhouse-Schulung

  • Verantwortung und Haftung im Arbeitsschutz
  • Arbeitsmitteleinsatz
  • Aktuelle Themen
 Detaillierte Inhalte des Seminars

Verantwortung und Haftung im Arbeitsschutz

  • Haftungsschnittstellen verantwortlicher Personen
  • Zusammenarbeit, Pflichtenübertragung, Aufsichtspflicht
  • Einsatz von Fremdpersonal und die Besonderheiten

Arbeitsmitteleinsatz

  • Welche Arbeitsmittel sind einzusetzen?
  • Rechtliche Vorgaben – insbesondere nach der neuen BetrSichV
  • Hersteller- und Betreibervorgaben

Aktuelle Themen

  • Die neue BetrSichV
  • Die neue DGUV Vorschrift 1 Grundsätze der Prävention
  • Der neue Vorschriften-Transfer der DGUV und wie Sie damit umgehen
  • Neues aus der Rechtsprechung

 Teilnehmerkreis

Unternehmer, Geschäftsführer, Einsatzleiter, Führungspersonal, Ausbilder, Unterweiser und Mitarbeiter in den Schwerpunktbereichen (Flurförderzeuge, Krane, Hubarbeitsbühnen, Erdbaumaschinen).


Referent

Foto Zimmermann, Bernd
Zimmermann, Bernd

Inhaber und Leiter des Instituts für angewandten Arbeits- und Gesundheitsschutz ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!