Startseite Arbeitsschutz & Gefahrstoffe Allgemeiner Arbeitsschutz Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Seminar: Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Gefährdungen ermitteln und beurteilen – Maßnahmen treffen

Mehrere Begriffe zum Thema psychische Belastung am Arbeitsplatz

Nach § 5 ArbSchG hat der Arbeitgeber durch eine Beurteilung der für die Beschäftigten mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdung zu ermitteln, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes erforderlich sind. Dies gilt auch für psychische Belastungen.

Der Workshop vermittelt hierfür die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten. Sie werden teilnehmerorientiert und anhand von anonymisierten Originaldokumenten aus der Beratungspraxis erarbeitet.

Der Referent stellt dabei eine Vorgehensweise vor, die sich in der Praxis über lange Jahre bewährt hat und von Fachkräften für Arbeitssicherheit sowie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Personalabteilungen selbständig durchgeführt werden kann. Zudem wird auf die bei der Gefähr-dungsbeurteilung wichtigen Themen Dokumentation, Datenschutz, Beteiligung des Betriebsrates und Information der Beschäftigten eingegangen.

Die Lernziele Ihrer Weiterbildung – Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

  • Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die Rechtsgrundlagen.
  • Sie lernen, die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen selbständig durchzuführen.
  • Sie profitieren von den Erkenntnissen eines erfahrenen Beraters.
  • Sie lernen, rechtssicher zu handeln.

Die Schwerpunkte des Seminars

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Psychische Belastungen
  • Vorstellung einer Vorgehensweise
  • Information der Beschäftigten
  • Einbeziehung und Mitbestimmung des Betriebs- oder Betriebsrates
  • Entwicklung eines geeigneten Datenschutzkonzeptes
  • Praktische Übungen zur selbständigen Durchführung der Gefährdungsbeurteilung
 Detaillierte Inhalte des Seminars
Gesetzliche Grundlagen
  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), insbesondere § 5 und § 6 ArbSchG
  • Leitlinie Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation (Nationale Arbeitsschutzkon-ferenz)
  • Nutzen der Regelungen für Unternehmen und Mitarbeitende
Psychische Belastungen
  • Definition „psychische Belastungen“ nach DIN EN ISO 10075
  • Interne und externe Ressourcen
  • Evidenzbasiertes Vorgehen
Vorstellung einer Vorgehensweise
  • Ablaufplan
    • Von der Planung und Vorbereitung bis zur Wirksamkeitsüberprüfung
    • Steuerungsteam
    • Übliche Dauer der Gefährdungsbeurteilung
  • Beschäftigten-Befragung
    • Geeignete Fragebögen
    • Datenanalyse mit und ohne „Bordmittel“
    • Ergebnis-Präsentation
  • Abteilungsworkshops
    • Festlegung von Maßnahmen-Workshops
    • Durchführung der Workshops
    • Dokumentation der Workshops
  • Maßnahmen-Umsetzung
    • Präsentation der Maßnahmen
    • Maßnahmenfestlegung
    • Wirksamkeitsüberprüfung
  • Information der Beschäftigten
    • Information vor der Befragung, insbes. Anonymität und Datenschutz
    • Begleitende Informationen, insbes. Motivation zur Teilnahme
    • Information zu Ergebnissen: Was wurde verbessert?
  • Einbeziehung und Mitbestimmung des Betriebs- oder Betriebsrates
    • Mitbestimmungsrecht nach § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG bzw. BPersVG
    • Partizipation im Steuerungsteam
  • Entwicklung eines geeigneten Datenschutzkonzeptes
    • Anonyme Vollerhebung mit freiwilliger Beteiligung
    • Organisatorische Regelungen zum Datenschutz
    • Begrenzung der Auswertungsgruppen und der demografischen Merkmale
  • Praktische Übungen zur selbständigen Durchführung der Gefährdungsbeurteilung
    • Kennenlernen eines Fragebogens
    • Datenanalyse praktisch
    • Simulation Maßnahmen-Workshop

 VDSI-Punkte

Dieses Seminar wird vom VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Sie erhalten mit Ihrer Teilnahme:

WEKA Akademie 2 VDSI Punkt Arbeitsschutz

WEKA Akademie 2 VDSI Punkte Gesundheitsmanagement

 Teilnehmerkreis
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter von Personalabteilungen
  • Betriebs- und Personalräte
  • Führungskräfte

Referent

Foto Richenhagen, Gottfried, Prof. Dr.
Richenhagen, Gottfried, Prof. Dr.

Prof. Dr. Gottfried Richenhagen ist seit 2011 Professor für Allgemeine ...

mehr

Können wir Sie unterstützen oder haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns und wir finden gemeinsam die Weiterbildung, die zu Ihnen passt!