Startseite Arbeitsschutz & Gefahrstoffe Allgemeiner Arbeitsschutz Arbeitsmittel sicher verwenden – die Betriebssicherheitsverordnung in der Praxis

Seminar: Arbeitsmittel sicher verwenden – die Betriebssicherheitsverordnung in der Praxis

Gefährdungsbeurteilung, Instandhaltung und Prüfung von Arbeitsmitteln

Arbeitssicherheitsfachkraft erklärt die neue Betriebssicherheitverordnung

Mit der neuen Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) von 2015 wurden die Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung erweitert. Das bedeutet, dass bereits vor der Verwendung eines Arbeitsmittels der Auftraggeber die auftretenden Gefährdungen beurteilen und daraus notwendige und geeignete Schutzmaßnahmen ableiten muss.

Also schon vor der Beschaffung! Die Gefährdungsbeurteilung muss vor der erstmaligen Nutzung erstellt und dokumentiert werden, und zwar durch eine fachkundige Person.

Insbesondere die Instandhaltung und die Änderung von Arbeitsmitteln bekommen durch die Betriebssicherheitsverordnung eine neue gesetzliche Grundlage. Auch hier spielt die Gefährdungsbeurteilung eine zentrale Rolle: Keine Instandhaltungsmaßnahme sollte ohne sie durchgeführt werden.

Im Seminar erfahren Sie die wichtigsten Grundlagen zur effektiven Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung und der sicheren Verwendung von Arbeitsmitteln. Ein erfahrener Sicherheitsingenieur begleitet Sie durch den Tag – mit vielen wertvollen Hinweisen, Praxistipps und Empfehlungen für Dokumentations- und Kontrollpflichten.


Die Vorteile Ihrer Weiterbildung – Arbeitsmittel sicher verwenden – die Betriebssicherheitsverordnung in der Praxis

  • Sie sind mit den wichtigsten Anforderungen der Betriebssicherheitsverordnung vertraut und erhalten wertvolle Hinweise, wie Sie in Ihrem Betrieb sinnvoll damit umgehen.
  • Sie erfahren, was sich bei der Gefährdungsbeurteilung geändert hat und wie Sie bei geringer Gefährdung vorgehen können.
  • Sie wissen alles Wichtige über Prüffristen, Instandhaltung von Arbeitsmitteln, Aufzeichnungen und die Unterweisung der Beschäftigten.
  • Sie kennen die Bestimmungen für überwachungsbedürftige Anlagen und für bestimmte Arbeitsmittel mit erhöhtem Gefahrenpotenzial.

Die Schwerpunkte des Seminars

  • Rechtliche Grundlagen
  • Gefährdungsbeurteilung und Schutzmaßnahmen
  • Besondere Vorschriften für überwachungsbedürftige Anlagen
  • Was wird aus dem Explosionsschutzdokument? Was wird aus dem Explosionsschutz generell?
  • Erforderliche Dokumentation
  • Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS)
  • Wie machen es andere deutsche Betriebe?
  • Praktische Hilfestellungen für die betriebliche Umsetzung
  • Diskussion und Erfahrungsaustausch
 Detaillierte Inhalte des Seminars

Rechtliche Grundlagen

  • Übersicht über Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und Normen im Arbeitsschutz mit Bezug zu Arbeitsmitteln
  • Ziele und Idee der Betriebssicherheitsverordnung
  • Aufbau und Inhalt der Verordnung
  • Anwendungsbereich, Zielsetzung, Begriffsbestimmungen
  • Systematische Verschiebungen (z.B. Bestimmungen zum Explosionsschutz)

Gefährdungsbeurteilung und Schutzmaßnahmen

  • Grundpflichten des Arbeitgebers
  • Anforderungen an Arbeitsmittel
  • Begriff der eingeschränkten Gefährdung
  • Instandhaltung und Änderung von Arbeitsmitteln
  • Unterweisung der Beschäftigten
  • Prüfung von Arbeitsmitteln (zur Prüfung befähigte Person, Fristen, außerordentliche Prüfung, Aufzeichnungen)

Besondere Vorschriften für überwachungsbedürftige Anlagen

  • Prüfung vor Inbetriebnahme und vor Wiederinbetriebnahme
  • Wiederkehrende Prüfungen
  • Aufzeichnungen
  • Erlaubnis- und Anzeigepflicht

Die neuen Anhänge im Detail

  • Besondere Vorschriften für bestimmte Arbeitsmittel (mobile Arbeitsmittel, Heben von Lasten, hoch gelegene Arbeitsplätze, Leitern)
  • Prüfvorschriften für überwachungsbedürftige Anlagen (Aufzugsanlagen, Explosionsgefährdungen, Druckanlagen)
  • Prüfvorschriften für bestimmte Arbeitsmittel

Was wird aus dem Explosionsschutzdokument. Was wird aus dem Explosionsschutz generell?

Erforderliche Dokumentation

Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS)

Wie machen es andere deutsche Betriebe?

Praktische Hilfestellungen für die betriebliche Umsetzung

Diskussion und Erfahrungsaustausch


 VDSI-Punkte

Dieses Seminar wird vom Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V. als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Sie erhalten mit Ihrer Teilnahme:

WEKA Akademie 2 VDSI Punkt Arbeitsschutz

 Teilnehmerkreis

Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsingenieure, Sicherheitsbeauftragte, Elektrofachkräfte, Instandhalter, Betriebsleiter, Betreiber überwachungsbedürftiger Anlagen sowie technische Führungskräfte und Unternehmer


Referent

Foto Voss, Jens-Christian
Voss, Jens-Christian

Jens-Christian Voss ist Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik und Inhaber des Ingenieurbüros ...

mehr